22 Dezember 2016

Kurzrezension: Love Letters to the Dead von Ava Dellaira




LOVE LETTERS TO THE DEAD
Ava Dellaira
Gebundene Ausgabe: 416 Seiten
Verlag: cbt (23. Februar 2015)
Jugendbuch, Drama
ISBN: 978-3570163146
Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 14 Jahren
Originaltitel: Love Letters To the Dead
Eine Geschichte voller Liebe und Weisheit: Das beeindruckendste Jugendbuch des Jahres

Es beginnt mit einem Brief. Laurel soll für ihren Englischunterricht an eine verstorbene Persönlichkeit schreiben. Sie wählt Kurt Cobain, den Lieblingssänger ihrer Schwester May, die ebenfalls viel zu früh starb. Aus dem ersten Brief wird eine lange Unterhaltung mit toten Berühmtheiten wie Janis Joplin, Amy Winehouse und Heath Ledger. Denn die Toten verstehen Laurel besser als die Lebenden. Laurel erzählt ihnen von der neuen Schule, ihren neuen Freunden und Sky, ihrer großen Liebe. Doch erst, als sie die Wahrheit über sich und ihre Schwester May offenbart, findet sie den Weg zurück ins Leben und kann einen letzten Brief an May schreiben …


Laurels Geschichte beginnt mit einem Brief an eine berühmte verstorbene Persönlichkeit. Eine simple Schulaufgabe bei der es für die Vierzehnjährige nicht bleibt.
Es entsteht eine Art Tagebuch in dem das Mädchen nicht nur den Tod ihrer geliebten Schwester May aufarbeitet, sondern einen Weg findet sich stumm mitzuteilen, ihre Seele zu öffnen und Dinge zuzulassen, die tief in ihr verborgen liegen, während die Welt sich unaufhörlich weiter dreht...

“Love Letters to the Dead“ hat mich aufgewühlt, berührt und stellenweise überrascht. Trotz des einfachen Erzählstil´s besticht die Geschichte mit einer außergewöhnlichen Umsetzung. Obwohl Laurel's Problembewältigung und Selbstfindung an ein Tagebuch erinnern, ist die Idee der Briefe an tote Schauspieler, Abenteurer, Dichter und Musikstars absolut anders und überaus interessant gestaltet.

Ich bezweifle, dass die heutige Jugend mit allen Namen etwas anfangen kann, selbst ich kannte nicht alle, aber die Autorin hat mit geschickt eingebauten Beschreibungen zu ihnen, die wichtigsten zur Thematik relevanten Informationen einfließen lassen und ganz nebenbei Einblicke in das Leben verstorbener Berühmtheiten gegeben.

"Ein Satz aus deinem Brief geht mir nicht aus dem Kopf:                                        Wir haben alle etwas Gutes in uns, und ich glaube, ich liebe die Menschen zu sehr ... so sehr, dass es mich verdammt traurig macht. Das verstehe ich." 
Laurel zu einem Auszug von Kurt Cobain´s Abschiedsbrief

Laurel's enorme Entwicklung wirkte absolut lebensnah und authentisch, durchzogen von Glücksmomenten, depressiven Phasen und tragischen Ereignissen, die nicht nur die Hauptfigur betreffen, sondern auch auf das Umfeld übergreifen und nicht nur Laurel zeigten, dass jeder betroffen sein kann oder ist, auch wenn es äußerlich anders erscheint.
Das erfährt sie durch ihre Freundinnen, ihrer Beziehung zu Sky, aber auch durch eine Lehrerin, die ihre schützende Seifenblase nach und nach zerplatzen lassen und gleichzeitig Hoffnung und Vertrauen vermitteln.


“Love Letters to the Dead“ von Ava Dellaira beschreibt das schwere Schicksal eines Mädchens, dessen perfekten Welt auseinanderbricht, die Verarbeitung traumatischer Ereignisse und den Weg zurück in die, nicht immer einfache, Realität.
Eine Geschichte, die in all ihren Facetten auch zwischen den Zeilen entdeckt werden will.
Auch für Erwachsene ein empfehlenswertes Jugendbuch.

Gesamtwerk:

4 ½ von 5



- Einzelband

- Buchverfilmung in Arbeit. 2017?


Über die Autorin:
Ava Dellaira
© Tom Dellaira

Ava Dellaira ist Absolventin des Iowa Writers’ Workshop, an dem sie als Truman Capote Stipendiatin teilnahm. Sie wuchs in Albuquerque, New Mexiko auf. Ihren Bachelor machte sie an der Universität von Chicago. Sie glaubt, dass Love Letters to the Dead seinen Anfang nahm, als sie das zweite Mal in ihrem Leben ein Album kaufte –, Nirvanas In Utero – es sich in Schleife anhörte und dabei ihr Tagebuch vollschrieb. Heute lebt Ava Dellaira in Santa Monica, ist in der Filmbranche tätig und arbeitet an ihrem zweiten Roman.

avadellaira.com


Kommentare:

  1. Guten Morgen Katie!

    Oh ja, ich fand das Buch auch sooo toll und es freut mich, dass es dich auch erreichen konnte! Einige haben sich ja mit der Protagonistin nicht so arrangieren können, aber ich konnte mich da sehr gut einfühlen und es hat mich auch tief berührt! ♥

    Ich lasse dir auch jetzt schonmal liebe Weihnachtsgrüße da und wünsche dir tolle Feiertage mit lieben Menschen ohne Stress und vielen Geschenken! Komm gut ins Neue Jahr mit viel Glück, Gesundheit und Lesezeit für 2017!

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
  2. Schön, dass es dir gefallen hat. Ich habe es letztes Jahr gelesen, als es überall gehypet wurde und man überall nur gelesen hat "ich liebe es so sehr". Da hat es mich total enttäuscht, fand die Charaktere langweilig und flach und die Handlung absolut emotionslos rübergebracht, haha. Aber gut, dass jeder es anders sieht :)

    Liebst, Lara.

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Katie,

    mir hat das Buch auch unheimlich gut gefallen, dabei hatte ich eher mit einem Kitschbrocken gerechnet. Stimmt, für erwachsene Leser ist es ebenso gut geeignet und spricht nicht nur Jugendliche an.

    Liebe Grüße,
    Nicole

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Katie,

    mir hat die Geschichte ebenfalls gut gefallen und die Idee dahinter hat mich fasziniert.

    Liebe Grüße,
    Uwe

    PS: Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr wünsche ich dir.

    AntwortenLöschen
  5. Huhu Katie,

    eine sehr schöne Rezension! Um dieses Buch schleiche ich schon sehr lange herum, aber ich war mir immer unsicher, ob es auch wirklich was für mich ist. Aber dank deiner Rezi wandert es auf meiner Wunschliste gleich mal ein paar Plätze nach oben. Außerdem bin ich Truman Capote Fan, d.h. Ava Dellarias Schreibstil sollte mir eigentlich gefallen, wenn er dem seinen etwas ähnelt. :)

    Liebe Grüße
    Kathi von Lesendes Federvieh

    AntwortenLöschen


Schön, dass du ein paar Worte hier lassen möchtest.♥ Ich beantworte deinen Kommi gerne hier oder auf deiner Seite.

Katies fantastische Bücherwelt © Copyright 2010 | Design By Gothic Darkness |