04 November 2016

Rezension "Und wenn wir fliehen" von Megan Crewe



Megan Crewe
Und wenn wir fliehen (02)
Roman, Endzeit, Jugendthriller
E-Book 
Aus dem Amerikanischen von Birgit Salzmann
Verlag: S. Fischer Verlage
Preis € (D) 14,99
ISBN: 978-3-10-401393-0
>>LESEPROBE<<


Erst nahm ihr das Virus ihre Freunde. Dann ihre Familie. Und jetzt ihr Zuhause.
Es gibt kein Zurück. Das Leben, das sie einmal hatte, ist für immer vorbei.
Leo ist zurück auf der Insel! Doch er ist nur noch ein Schatten seiner selbst. Auch auf dem Festland wütet das Virus und hinterlässt Tod und Verzweiflung. Die wenigen Überlebenden sind zu gewissenlosen Killern geworden. Es gibt nur eine Chance, die Menschheit zu retten: Kaelyn muss jemanden finden, der den Impfstoff aus dem Labor ihres Vaters reproduzieren kann. Doch die gefährliche Suche wird gleichzeitig zu einer Flucht, und Kaelyn muss sich ungeahnten Herausforderungen stellen, um zu überleben und die zu schützen, die sie liebt. Quelle: KJB
animiertes-trennlinie-bild-0151




animiertes-trennlinie-bild-0151
Der Auftakt “Wir sind gebannt“ erzählte über Kaelyn's Erlebnisse und den Überlebenskampf, als auf ihrer Heimatinsel ein tödliches Virus um sich griff.
Völlig im Bann gezogen, hatte ich diese Geschichte rekordverdächtig schnell verschlungen und die Fortsetzung musste direkt folgen.

“Und wenn wir fliehen“ knüpft direkt an die vorigen Ereignisse an, wird aber nicht mehr in Tagebuch-Form beschrieben, sondern aus der direkten Perspektive Kaelyn's. Die Gründe dafür sind einleuchtend, wenn man Band 1 gelesen hat.

Die Fortsetzung beginnt ruhig und wieder stehen Kaelyn's Emotionen im Vordergrund, nachdem sie ihre komplette Familie verloren hat und Leo's Rückkehr viele Gefühle und auch Fragen aufwirft, die er nicht so richtig erklären mag. Und da begann für mich auch eins der vielen Probleme.

Die Figuren verschweigen viel zu viel und das teilweise sogar unnötig, denn die Reise aufs Festland, um ihre Mission erfüllen zu können, wurde dadurch schon vorhersehbar in eine gewisse Richtung gelenkt.

Schon im Auftakt gab es einige Logikfehler, die ich aber problemlos verschmerzen konnte, während sie sich hier häuften und die Figuren vor Naivität strotzen und gedankenverloren mal durch Kanada fahren, dann wieder gehen müssen, weil ihre eigene Dummheit dazu führt.

Gerade Gav' konnte ich größtenteils überhaupt nicht mehr verstehen und hatte am Ende auch kein Mitleid mehr mit der Figur, weil er schlichtweg selbst Schuld war. Aber irgendwas Schreckliches musste halt noch passieren, wenn auch nicht überraschend. Sonst passiert nämlich leider nicht viel, obwohl es viele Möglichkeiten gab und der Handlungsstrang die perfekte Basis dafür bildete.

Bis auf vereinzelte Situationen verlief die Suche zu glatt, auch wenn sie noch nicht abgeschlossen ist. Brenzlige Szenen wurden meist unrealistisch leicht aufgelöst, Hindernisse gab es, vom Wetter abgesehen, auch nur wenige und das Verhalten der Figuren war oftmals nur noch schwer nachvollziehbar.

Viele Gründe warum ich die Geschichte zwar als gut lesbar empfand, aber mich immer wieder beim Kopfschütteln erwischte, auch wenn mich die tragische (Liebes)Geschichte zwischen Kaelyn und Gav' nicht komplett kalt ließ.



animiertes-trennlinie-bild-0151
Spannung, große Emotionen, Hoffnung, Kampfeswille und authentische Protagonisten in einem rasanten Endzeit Thriller konnten mich an den ersten Teil dieser Reihe binden, mitreißen und über kleinere Schwächen hinweg sehen lassen.

Diese Fortsetzung hingegen lief eher auf Sparflamme und hatte nicht mehr viel mit seinem Vorgänger gemeinsam. Viel verschenktes Potenzial, ein zu gradliniger Verlauf und naive Charaktere haben mich leider enttäuscht. Ich werde den Abschluss wohl nicht mehr erleben wollen.

Erzählstil+Umsetzung: 4/5
Idee+Ausarbeitung: 2/5
Charaktere: 2/5
Spannung/Tempo: 2/5


Gesamtwerk:

2 ½ von 5
Mittelprächtig, mit Abstrichen

©Katies Fantastische Bücherwelt

Kommentare:

  1. Ooouuuh, das hört sich aber gar nicht so gut an! Das ist ja echt schade!
    Ich finds immer sehr enttäuschend, wenn man durch Band 1 große Erwartungen hat und die Fortsetzung dann so extrem nachlässt :(
    Und gleich so, dass du den Abschluss gar nicht mehr lesen willst!

    Aber mei, abhaken und das nächste Buch in Angriff nehmen! ;)

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
  2. Schade für dich! Aber so ist es ja immer mal, Band 1 super & der Folgeband dann eher enttäuschend ...

    Liebe Grüße!

    PS: deine Social Medias werden nur als x angezeigt

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oha, danke für den Hinweis! Bei mir sah alles normal aus. Echt doof! Umso netter, dass es Menschen wie dich gibt, die darauf hinweisen. Ganz lieben Dank. :-*

      Löschen


Schön, dass du ein paar Worte hier lassen möchtest.♥ Ich beantworte deinen Kommi gerne hier oder auf deiner Seite.

Katies fantastische Bücherwelt © Copyright 2010 | Design By Gothic Darkness |