21 Oktober 2016

Rezension:Die Dreizehnte Fee - Entzaubert von Julia Adrian



Die Dreizehnte Fee ~ Entzaubert (2)
Julia Adrian
Fantasy, Märchen
ISBN: 978-3-95991-132-0
260 Seiten
€ 12,00 Softcover
€  3,99 eBook
Verlag: Drachenmond Verlag

Mehr Informationen? Leseprobe?Kaufen? 
Facebook






TITEL
„Ich bin der Anfang, ich bin das Ende.“
Fünf Feen fielen unter dem Schwert des Hexenjägers. Jetzt ist es die Königin, die er jagt.
Im hohen Norden sieht die Dreizehnte Fee dem Urteil der verbliebenen Schwestern entgegen.

Und nur eine weiß das Ende, doch ihre Macht schwindet und mit ihr die einzige Chance das Rätsel um die Erweckung der gefährlichsten aller Feen zu entschlüsseln.

Sieh hin, flüstert die Königin. Lerne, was es heißt, mich zu betrügen!




TITEL
Ich liebe, liebe, liebe es!
Völlig verzaubert von Band 1 musste die Fortsetzung direkt folgen. Nicht nur, weil das Ende sehr offen und abrupt kam, sondern auch aufgrund der mitreißend, melancholischen Erzählweise und einer einnehmenden Hauptfigur.

Was ich nicht für möglich hielt, traf dennoch ein: Dieser zweite Teil ist noch spannenderfaszinierender und berührender als der Auftakt.

Die vielepositiveAspekte vom Vorgänger verbinden sich mit mehr Tiefe was die anderen Feen betrifft. Unheimlich fesselnd, rührend aber auch teilweise grausam wird mit Rückblenden die Vergangenheit Stück für Stück zu einem Ganzen geformt und gräbt tief in den Gefühlen und Gedanken der Figuren.
"Wir Feen...nein, wir Hexen töten. Und doch hüten wir alle etwas. Marie, die Goldkinder, die Rabenmutter ihre Vögel, die Drachenreiterin den Drachen, Befana, die Opfer." Skoobe S.110
Wie alles begann offenbaren Auszüge, magische Visionen und Erinnerungen, bei denen ich das ein oder andere Tränchen wegdrücken musste. Das traurige und tragische Schicksal der Feenkinder in einer abergläubischen Welt, die unzählige unschuldige Opfer forderte berührte mich im tiefsten Herzen.

Gleichzeitig wird aber auch die andere Seite, die der Menschen, gezeigt. Das Grauen unter dem die menschliche Bevölkerung durch die hasserfüllten und unbarmherzigen Schwestern leiden musste zeigte wie fehlgeleitet und aus den Fugen geraten die Ordnung war.

Mittendrin und sich schuldig fühlend, Lillith. Die Frau, die nun durch die Eishexe absolut menschlich und wehrlos ist.  Hoffnungslos fügt sie sich langsam ihrem bitteren Schicksal, lernt die Kehrseiten des gegenseitigen Hasses kennen, bricht fast unter der Last der unerfüllten Liebe zu dem Jäger und beginnt doch zu verstehen warum geschah was geschehen ist. Warum sie, die Königin, der Vergangenheit angehören sollte, obwohl alles schon verdorben war.
"Aus dunklen Augen blickt er auf mich herab. Er empfindet etwas für mich. Nur ist es nicht genug, um mir meine Existenz zu verzeihen und mich zu verschonen." Skoobe S.77
Trotzdem blieb das große Rätsel bis zum bitteren Ende gelungen ungelöst, obwohl es in den Rückblenden immer wieder fetzenhafte Einblicke gab. Ich dachte, ich wusste warum aus den unschuldigen Feenkindern und besonders aus Lillith das wurde, was sie waren. Verluste, Schmerz, Verdrängen und Manipulation können abgrundtief Böses schaffen, wenn es sich darauf einlässt und doch kam der schockierende Fall mit dem überraschenden Knall.

Nie hätte ich mit dem gerechnet, was Alles aufklärt. Dem Hass und zugleich der Liebe die Lillith zuteil wird: Das Mitleid und die Gnade auf der einen Seite und die Verachtung und Todeswünsche auf der Anderen. Aber Am Ende fügen sich die Einzelteile zu einem vollständigen Puzzle und das ließ mich traurig, nachdenklich und gleichzeitig fasziniert zurück.

TITEL
Wenn Gedanken noch lange nach einer Geschichte an den Geschehnissen verweilen, Ereignisse und Situationen immer und immer wieder schlüssig durch den Kopf kreisen, das Herz noch am Buch und den Figuren hängt und es berühren, überraschen und schockieren konnte, dann ist ein Werk perfekt!
Genau diese Zutaten erfüllt “Die Dreizehnte Fee-Entzaubert“ von Julia Adrian. Ein Highlight, das es in dieser Form so schnell nicht wieder geben wird.

Erzählstil+Umsetzung: 5/5
Idee+Ausarbeitung: 5/5
Charaktere:5/5
Spannung/Tempo: 5/5

Gesamtwerk:

5 von 5
Highlight des Monats
©Katies Fantastische Bücherwelt

Weitere Bände:

Rezension Band 1
13fee-entschlafen
Band 3

Kommentare:

  1. Haha, guten Morgen! :D

    Ich wusste doch, dass du diese Reihe zu schätzen weißt und zu lieben verstehst ♥♥♥
    Freu mich wirklich sehr, dass es dich so begeistern konnte - bei mir hat diese Trilogie auch einen großen Platz in meinem Herzen ;) Dann bleibt mir nur noch, dir ganz viel Spaß mit dem dritten Band zu wünschen!

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Meine Güte, da hat die Autorin aber auch etwas absolut Geniales ersponnen. Ich liebe ihre Ideenvielfalt und wie sie es geschafft hat die Einzelteile so gelungen zusammenzufügen. Wow!♥

      Löschen
    2. Auf Band 3 muss ich noch warten, aber ich habe sowieso vor mir die komplette Reihe im Buchformat zuzulegen. Die muss ich einfach im Regal stehen haben. ♥_♥

      Löschen
  2. Guten Morgen, Katie!

    Ok, du hast mich nun vollkommen überzeugt - Band 1 muss schnellstens her! Wenn dieser Teil dann sogar noch besser ist, kann ich ja nicht widerstehen... Danke für die aufschlussreiche Rezi und ein schönes WE wünsche ich dir!

    LG, Claudia :)

    AntwortenLöschen


Schön, dass du ein paar Worte hier lassen möchtest.♥ Ich beantworte deinen Kommi gerne hier oder auf deiner Seite.

Katies fantastische Bücherwelt © Copyright 2010 | Design By Gothic Darkness |