22 August 2016

{Rezension} Die Überlebenden ~ Furchtlose Liebe


Furchtlose Liebe

Die Überlebenden - Furchtlose Liebe Bd. 2
Alexandra Bracken
Dystopie, Trilogie
Verlag: Goldmann
€ 12,99 [D]
€ 13,40 [A] | CHF 17,90*
(* empf. VK-Preis)
Paperback, Klappenbroschur, eBook
ISBN: 978-3-442-47909-2
Erschienen: 16.02.2015




Teil 2 der fesselnden Trilogie um das Mädchen, das Gedanken lesen kann.

Ruby ist eine der wenigen, die das Virus überlebt haben. Dafür ist ihr eine Gabe geblieben, die sie verflucht: Sie kann Gedanken lesen und manipulieren. Das macht sie für viele sehr wertvoll. Die berüchtigte Children’s League will sie im Kampf gegen die Regierung einsetzen. Als Ruby entdeckt, dass ihr Freund Liam erneut in großer Gefahr ist, begibt sie sich auf eine gefährliche Mission, die auch der Children’s League nicht gefallen wird. Denn niemals könnte sie ertragen, dass sie den einzigen Menschen, den sie liebt, verlieren könnte ...


Band 1 hatte mich am Ende sprachlos, verzweifelt und traurig zurückgelassen und genau dort wollte ich als beeindruckter Leser wieder anknüpfen, denn der erste Teil hatte mich wirklich positiv überrascht.

Das Szenario beginnt wieder bei Ruby, sie erzählt ja Alles und so sollte es auch bei ihr anknüpfen. Nur springt die Autorin auch in der Fortsetzung wieder sehr weit vor, was bei mir, im Gegensatz zum ersten Teil, hier für Verwirrung sorgte.
Es gab keine Erklärung wie es nun direkt weiter ging, das kam erst später und häppchenweise, mir nicht ausführlich genug und als Leser kam ich mir absolut verloren vor, weil ich die Veränderung der Protagonistin mit dieser Herangehensweise nicht nachvollziehen konnte.

Denn die Figur Ruby hatte sich stark verändert. Aus meiner Sicht in eine funktionierende Maschine, eine emotionslose Hülle. Die gegenwärtige Situation sollte dafür wohl als Erklärung dienen. Leider aus meiner Sicht misslungen, denn plötzlich war sie einfach nur kalt und berechnend. Von der liebenswürdigen Persönlichkeit war nicht viel übrig. Das passte einfach nicht zu ihr, auch wenn ihr das Schicksal übel mitgespielt hatte.

Den u. A. dadurch entstandenen K(r)ampf durch die ca. ersten 150 Seiten habe ich allerdings nicht bereut, obwohl ich die Hoffnung auf eine gute Fortsetzung schwinden sah, war es nach dem ersten Viertel und einer besonderen Begegnung, als wäre der Knoten geplatzt.

Da war plötzlich wieder die emotionale und mitreißende Erzählweise, der stetig steigende Spannungsbogen und die Aha! Momente, die überraschten, obwohl ich dachte das Rätsel wäre gelüftet.
Ruby taute auf, kam aus sich heraus, zwar erwachsener, trainierter und willensstärker, aber sie war wieder der MENSCH Ruby!

"Früher habe ich davon geträumt, die Zeit zurückzudrehen, mir die Dinge zurückzuholen, die ich verloren hatte, und den Menschen, der ich einmal war.
Aber jetzt nicht mehr." Zitat eBook S.6

Auch die Entwicklung der Geschichte bewegte sich aufeinmal wieder nach Vorne. Die Richtung war noch unbestimmt, aber der rote Faden von der Erfinderin schon längst wieder aufgenommen und pendelte gut durchdacht, aber schwer durchschaubar in einen actionreichen und mit vielen Wendungen gespickten Showdown.

Und wieder war das Ende schockierend und wieder konnte ich das Leid und die Hoffnungslosigkeit nachempfinden. Und auch diesmal möchte ich einfach nur wissen, wie es mit Ruby und ihrer Gemeinschaft weiter geht, auch wenn es dann endgültig vorbei ist.

Was anfangs nach hinten losging, hat Alexandra Bracken später wieder mehr als gut gemacht. Neue interessante und rätselhafte Figuren und eine sich weiterentwickelnde Handlung, die Spielraum für den finalen Band lässt, konnten mich doch noch von dieser Fortsetzung überzeugen.

Ich bin gespannt, ob der Abschluss alle offenen Fragen und vor Allem die Ursache aufklären kann und ob es überhaupt einen Weg aus dieser schrecklichen Weiterentwicklung geben wird.

Furchtlose Liebe begann erstmal schleppend und ich hatte arge Probleme mich an die neue Situation und damit verbundenen Veränderungen zu gewöhnen.
Bei dieser Fortsetzung kann ich aber mit gutem Gewissen behaupten: Durchhalten lohnt sich!
Die Handlung schreitet nämlich voran, es gibt viele Überraschungen, neue bedeutende und auch unterhaltsame Charaktere finden ihren Weg in die Geschichte und das Ende verspricht einen harten Kampf gegen die intrigante und verlogene Machtführung in einem zerstörten Amerika.


Schreibstil: 4/5
Idee: 4/5
Umsetzung: 3/5
Charakter Beschreibungen: 4/5
Location/Hintergründe: 3/5
Handlungsverlauf/Spannungsbogen: 3/5

Gesamtbewertung:
Zufriedenstellende
3 1/2 von 5



Die komplette Reihe:
1. Die Überlebenden (Rezension)
2. Die Überlebenden ~ Furchtlose Liebe
3. Die Überlebenden ~ Blut und Feuer



Kommentare:

  1. Huhu!

    Na das ging ja nochmal gut *g*
    Vor allem mit so Cliffhangern am Ende, das lieb ich schon sehr und ich sehe grade, den dritten Band hast du ja auch schon fast durch!
    Wenn der jetzt nochmal ein bisschen Gas gibt, dann landet die Trilogie tatsächlich doch noch auf meiner Wunschliste ;)

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hehe, muss noch aktualisiert werden. Den habe ich schon beendet und bin bei der Rezi. :) Verrate aber erst Mittwoch wie mir das Ganze gemundet hat. =D

      Löschen


Schön, dass du ein paar Worte hier lassen möchtest.♥ Ich beantworte deinen Kommi gerne hier oder auf deiner Seite.

Katies fantastische Bücherwelt © Copyright 2010 | Design By Gothic Darkness |