16 Juli 2014

[Rezension] Dark Village Band 2-5~Kjetil Johnsen

Rezi zu Band 1 "Das Böse vergisst nie">>HIER!<<
Die weiteren Bände:
2. "Dreht euch nicht um"
3. "Niemand ist ohne Schuld"
4. "Zurück von den Toten"
5. "Zu Erde sollst du werden"

Taschenbuch/ebook
Genre: Krimi Soap, Jugendbuch
Autor: Kjetil Johnsen
Ab 14 Jahren
Erschienen: 2013/2014
Verlag: COPPENRATH 


Zusammengefasst:
Die 15jährigen Teenager Nora, Benedicte, Trine und Vilde sind die dicksten Freundinnen überhaupt und könnten sich ein Leben ohne die anderen niemals vorstellen. Noch!
Wie sich herausstellt hat jede mit alterstypischen Problemen zu kämpfen, aber auch immer mehr Geheimnisse schleichen sich in die Freundschaft und stellt sie auf die Probe.

In einer Sache sind sich alle vier aber einig: Ihre Lehrerin Synnove Viksveen ist gemein, hinterhältig und verbirgt augenscheinlich etwas, vor dem das Umfeld die Augen verschließt.
Also wollen die Freundinnen herausfinden was dahinter steckt. Mit ungeahnten Folgen...

Und dann wäre da noch der rätselhafte, wie auch attraktive Neue an der Schule um den die Gerüchteküche, was seine Vergangenheit betrifft, brodelt. Nick. 
Was steckt hinter dieser unnahbaren Fassade?

Am Ende wird die Leiche eines Mädchens gefunden. 
Eine der vier Freundinnen wurde ermordet.

Wer und warum, wird sich in einem tragischen Geflecht aus Geheimnissen und Ereignissen offenbaren.


Nachdem mich der erste Teil "Das Böse vergisst nie" schon größtenteils überzeugen konnte und mit einem Cliffhanger endete, mussten die Folgebände unbedingt alle zusammen her. 

Gut so, denn Kjetil Johnsen lässt jedes Buch so geschickt enden, dass es gar nicht möglich ist die Reihe auch nur einmal zu unterbrechen.

Auch wenn ich Probleme mit dem pubertären Verhalten der Figuren hatte, schaffte es der Autor mit seiner Erzählweise, aus den Perspektiven der verschiedenen Protagonisten, authentische Charaktere zu vermitteln, deren Problemchen und Geheimnisse sich immer weiter zu einem wahren Horrortrip entwickeln.

Nora hält sich für ein durchschnittliches Mädchen, dass sich keine großen Chancen bei Jungs ausrechnet, ist aber insgeheim in Nick verliebt.
Benedicte bekommt sie alle und kompensiert mit ihrer Abschlepperei tieferliegende Probleme, aber an Nick prallt sie ab.
Vilde und Trine sind absolut gegensätzlich und verbergen ein gemeinsames Geheimnis und Synnove Viksveen ist abgrundtief böse, während Nick sich seiner Vergangenheit stellen muss, die ihn wie dunkle Schatten verfolgt.

Stück für Stück bekommt der Leser mehr Einblicke hinter die Fassaden der Figuren, ohne sie je komplett einschätzen zu können, wodurch sich eine unterschwellige Spannung aufbaut, die im Verlauf immer krimineller wird.

Die kurzen Kapitel ließen die Seiten nur so dahin fliegen. Dazu kommt, dass der Autor oftmals, bei den eingeteilten Abschnitten, anfangs gar nicht durchblicken lässt aus welcher Perspektive die Geschichte gerade erzählt wird. Gänsehaut Feeling pur!

Der, in kurzen Sätzen ausgeführte, jugendliche Schreibstil ließ sich flüssig lesen, kam mir teilweise aber auch sehr emotionslos vor und die Idee, einzelne Situationen aus den unterschiedlichen Sichtweisen zu wiederholen, konnte nur bedingt überzeugen und hat mich einzelne Absätze nur überfliegen lassen.

Das störte mich besonders beim finalen Teil "Zu Erde sollst du werden", der ansonsten nochmal mit viel Spannung, Action, Verwirrungen und einer überraschenden Auflösung punktete, mit der ich so nicht gerechnet hatte, obwohl ich schon nach dem dritten Band ahnte wer der Mörder des Mädchens ist und ich auch Recht behielt.

Trotzdem hat Kjetil Johnsen eine gut durchdachte, verzwickte und spannungsgeladene Krimi Soap ( besser kann man diese Buchreihe einfach nicht beschreiben) auf die Beine gestellt, die vor allem mit detailreich gezeichneten Charakteren, geschickt eingefädelten Irreführungen und Hochspannung punktet.

ZITATE:
Normalerweise sahen sie sich an. Normalerweise suchten sie den Blick des anderen – quer durch das Klassenzimmer, eine Minute bevor der Unterricht begann und Ruhe einkehrte – und normalerweise hielten sie den Augenkontakt für vier, fünf heiße, aufregende Sekunden. Aber heute nicht.
Band 2 

Es hätte so schön sein können, dachte sie. Es hätte bedeutsam sein und alles verändern können. Wenn sie nur unter anderen Umständen hierhergekommen wäre, viele Jahre früher und mit Hoffnung und Illusionen im Gepäck.
Band 3



Die "Dark Village" Reihe von Kjetil Johnsen hat ihre Stärken im Spannungsbereich, der Charakterdarstellung und lädt durch kurze Kapitel zum schnellen Lesen ein. Schwächen gab es für mich in der Umsetzung bei den Wiederholungen einzelner Handlungsstränge.
Alles in Allem konnte die Geschichte um Nora, Benedicte, Trine und Vilde aber für ein kurzweiliges Lesevergnügen mit gut durchdachten Rätseln sorgen.
Lesen lohnt sich!


Idee: 4/5
Umsetzung: 3/5
Charakterdarstellung: 4/5
Schreibstil: 3,5/5
Tiefgang: 4/5
Spannung: 4,5/5

Gesamtbewertung:
4 von 5

©Katies fantastisch dystopische Bücherwelt

Einzelbewertungen:

4/5 Schmetterlinge
4/5 Schmetterlinge
3,5/5 Schmetterlinge
3/5 Schmetterlinge
4/5 Schmetterlinge

Quelle

Kommentare:

  1. Tolle Rezi ♥
    Ihc will die Ree unbedingt lesen
    LG Anna ♥

    AntwortenLöschen
  2. Hast du super beschrieben! Ich fand die Reihe auch super mit einem klasse Konzept.
    Wünsch dir noch einen schönen Tag :)

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
  3. Defintiv Lesenswert!

    LG Piglet ♥

    AntwortenLöschen


Schön, dass du ein paar Worte hier lassen möchtest.♥ Ich beantworte deinen Kommi gerne hier oder auf deiner Seite.

Katies fantastische Bücherwelt © Copyright 2010 | Design By Gothic Darkness |