21 Juni 2014

[Rezension] "Grischa~Goldene Flammen"/Leigh Bardugo

Zitatrechte und Quelle: CARLSEN Verlag
übersetzt von Henning Ahrens
Hardcover
Einband Gebunden mit Schutzumschlag
Größe 15,00 x 22,00 cm
Seiten 352
Alter ab 14 Jahren
ISBN 978-3-551-58285-0
D: 17,90 €
Verlag: 





Alina ist einfache Kartografin in der Ersten Armee des Zaren. Dass sie heimlich in Maljen verliebt ist, ihren besten Freund seit Kindertagen, darf niemand wissen. Schon gar nicht Maljen selbst, der erfolgreiche Fährtenleser und Frauenschwarm.
Bei einem Überfall rettet Alina Maljen auf unbegreifliche Weise das Leben. Doch was sie da genau getan hat, kann sie selbst nicht sagen. Plötzlich steht sie im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit und wird zum mächtigsten Grischa in die Lehre geschickt. Geheimnisvoll und undurchschaubar, wird er von allen der Dunkle genannt. Aber wieso fühlt sie sich von ihm so unwiderstehlich angezogen?
Und warum warnt Maljen sie so nachdrücklich vor dem Einfluss des Dunklen?




Alina und Maljen wuchsen als Waisenkinder in einer Einrichtung eines gutherzigen Herzogs auf und vom ersten Augenblick an waren sie unzertrennlich wie Bruder und Schwester.

Sie leben in einem magischen Zeitalter, in dem es Menschen mit besonderen Fähigkeiten gibt, die mit Hilfe der Elemente zu wundersamen Dingen fähig sind.
Schon im frühen Alter werden die Kinder geprüft und die wenigen, die die Begabung in sich tragen kommen auf dem Anwesen Os Alta, unter der Aufsicht des mächtigsten Grischa, der Dunkle genannt, in die Lehre.

Doch Alina und Maljen sind keine Erwählten und viele Jahre später dienen sie der Armee des Zaren.
Eines Tages bekommen sie den Auftrag gemeinsam mit anderen die Schattenflur zu durchqueren. Der Abschnitt völliger Dunkelheit, der die Küstenstädte vom Inland trennt, einst geschaffen durch einen habgierigen Grischa und bevölkert mit todbringenden Ungeheuern namens Volkra.
Ein lebensgefährliches, aber für den Handel notwendiges Unterfangen, dass schon viele Opfer forderte.

Alle schrecklichen Vorahnungen treten ein. Der Trupp wird von den geflügelten Kreaturen angegriffen und Maljen schwer verletzt. Im Angesicht des Todes nimmt Alina Abschied von ihm und tausende Emotionen brechen über sie herein, bis plötzlich ein gewaltiger Lichtblitz die Dunkelheit erhellt, bevor sie in eine tiefe Ohnmacht fällt.

Als sie erwacht findet sie sich inmitten der sagenumwobenen Grischa wieder, wird unter Zeugen zu den Geschehnissen befragt, erblickt mit Erleichterung unter den Anwesenden auch Maljen, erfährt, dass das Licht die verbliebene Einheit vor dem Tod bewahrt hat und der Dunkle sieht in dem unscheinbaren Mädchen die Rettung vor der Schattenflur: Eine Sonnenkriegerin.

Sie wird nach Os Alta eskortiert und beginnt ihre Ausbildung, während sie sich völlig fehl am Platz fühlt, an ihrer Gabe zweifelt und Maljen vermisst, der unerklärlicherweise keinen ihrer Briefe beantwortet.

Die Hoffnung auf ein Wiedersehen schwindet, doch plötzlich lernt sie ihre Fähigkeiten zu kontrollieren, macht große Fortschritte und erregt die Aufmerksamkeit des Dunklen nicht nur noch durch ihre Gabe.

Sie ahnt ja nicht welch' dunkle Geheimnisse sich hinter dem schönen Schein Os Alta's verbergen...


ZITAT
"Ich schloss die Augen, denn vor mir explodierte eine grelle Flut von Licht. Es schien meinen Kopf auszufüllen, mich zu blenden und zu ertränken." S.42

Schon das ungewöhnliche Cover lässt diesen Trilogie Auftakt in einem anderen Licht erscheinen. Genauso anders und faszinierend wie der Inhalt wurden wichtige Elemente der Geschichte dargestellt und unter dem Schutzumschlag offenbarte sich eine gelungene Buchgestaltung.

Der erste Eindruck dieser Fantasy Geschichte war befremdlich. Hineingeworfen in eine komplett neue Welt wurde mit außergewöhnlichen Ausdrücken um sich geworfen, die erstmal verarbeitet und entschlüsselt werden mussten, weil die Erklärungen spärlich gesetzt waren.

Nach diesen anfänglichen Schwierigkeiten entwickelte sich aber eine mitreißende Handlung und die Weltdarstellung verdeutlichte sich immer detailreicher. Außerdem wurde eine aussagekräftige Illustration von der Welt dem Buch hinzugefügt, die das Vorstellungsvermögen und die Fantasie anregen. So setzte sich das Puzzle Stück für Stück problemlos zusammen und die Idee vervollständigte und verzauberte mich immer mehr, weshalb dieses Buch nicht mehr von meiner Seite weichen konnte.

Dazu führte allerdings auch der mitreißende Schreibstil, der trotz vieler Begriffsschwierigkeiten eine magische Wirkung auf mich hatte. Die Figuren überzeugen mit ihrer Einzigartigkeit, individuellen und völlig unterschiedlichen Charakterzügen und machen teilweise eine enorme Entwicklung durch.

Alina, dass vorsichtige und zurückhaltende Waisenmädchen gewinnt im Verlauf an emotionaler und physischer Stärke, zeigt aber trotzdem immer wieder ihre menschlichen Schwachstellen, die verwundbaren Gefühle und Unsicherheiten in Bezug auf die weitreichenden Veränderungen, die das Schicksal für sie bereit hält.
Maljen sieht in ihr die ewige Schwester, verletzt unbewusst den Menschen, der ihm am Nächsten steht und erkennt erst seine tiefen Gefühle für sie, als er Alina scheinbar für immer verliert.
Aber auch alle weiteren Figuren, wie der mächtigste, rätselhafteste und düsterste aller Grischa, sowie Alina's einzige Vertraute Genja und die mysteriöse Baghra fesseln an das Geschehen und sind für einfallsreiche Wendungen und Überraschungen gut.

Genau diese unvorhersehbaren Ereignisse machen aus dieser Geschichte ein spannendes und eindrucksvolles Leseerlebnis, in dem man als Leser wieder und wieder feststellen muss, dass nichts ist wie es scheint.

Am Ende blieb die Faszination über ein magisches Zeitalter, dass vor der Wende steht, trügerische Intrigen, einer unaufdringlichen Liebesgeschichte, Vertrauensbrüchen und einer mutigen jungen Sonnenkriegerin, die den Wandel bringen kann, haften und hat meine anfängliche Skepsis in absolute Begeisterung gewandelt.

ZITAT
"Ich hatte an das Schicksal glauben wollen, das er mir zugedacht hatte, hatte beweisen wollen, dass das ungeliebte Waisenkind die Welt verändern und alle in Erstaunen versetzen konnte" S.330


"Grischa-Goldene Flammen" von Leigh Bardugo ist wahrlich fantastisch!
Niemals hätte ich am Anfang mit dieser positiven Entwicklung gerechnet, die das Schicksal eines unscheinbaren Waisenmädchens so ideenreich, fesselnd und voller unerwarteter Wendungen zu einem Abschluss bringt, der mich sofort auf die Fortsetzung "Grischa-Eisige Wellen" brennen lässt.

Magisch, düster und spannend hat die Autorin den Grundstein für eine außergewöhnliche, wie auch einzigartige Trilogie geschaffen.
Suchtfaktor!


Idee: 5/5
Charakterdarstellung: 5/5
Schreibstil: 4/5
Tiefgang: 3/5
Spannung: 4/5

Gesamtbewertung:
Mit ganz viel Potenzial nach oben
4 von 5

©Katies fantastisch dystopische Bücherwelt



Die Autorin:
Leigh Bardugo wurde 1975 in Jerusalem geboren und wuchs in Los Angeles auf. Sie studierte an der Yale 
©Kevin Rolly
University. Wenn sie nicht schreibt, arbeitet sie als Make-up-Artist. Grischa - Goldene Flammen ist ihr erster Roman, danach folgten zwei weitere Bände der Saga um die Sonnenkriegerin Alina.

Die Reihe:
(Band 1 und 2 bereits erschienen)
Grischa, Band 3: Lodernde Schwingen
Erscheint: 22.08.2014
Grischa, Band 1: Goldene FlammenGrischa, Band 2: Eisige Wellen

Quelle

Kommentare:

  1. Eine sehr schöne Rezi ❤
    Das Buch liegt auch noch auf meinem SuB. Vielleicht sollte ich es jetzt doch mal in Angriff nehmen. :-)

    Liebste Grüße
    Sonja ❤

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke. =) Hatte schon lange kein Buch mehr, dass mich nach solchen Einstiegsschwierigkeiten so begeistern konnte. Man ist erstmal total verwirrt, aber das legt sich mit der Zeit und die Handlung reißt einen richtig mit, während sich die Verwirrung nebenbei legt. Den Punktabzug gab es auch nur für die fehlenden Erklärungen. Hätte mir wenigstens einen Anhang mit den Begriffserklärungen gewünscht. So wie die Karte. Das wäre hilfreich und auch ausgleichend gewesen.

      Löschen
  2. Eine tolle Rezi, das hast du sehr schön in Worte gefasst! Bei mir ist es ja schon eine Weile her, dass ich es gelesen hab, aber ich hatte gleich wieder alles vor Augen :)
    Freu mich schon sehr, wenn endlich der 3. Band rauskommt und ich Teil 2 + 3 dann direkt hintereinander lesen werde :D

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
  3. Schöne Rezi :) Das Buch liegt auch noch auf meinem SUB und jetzt hast du mir richtig Lust gemacht es zu lesen.

    xoxo
    Jule von Miss Foxy Reads

    AntwortenLöschen
  4. Hallöchen,
    das Buch steht schon so lange in meinem Regal und wartet darauf gelesen zu werden. Deine schöne Rezi hat mich jetzt echt neugierig gemacht und ich denke, ich werde es die nächste Zeit anfangen zu lesen :)

    Lg
    Levenya

    AntwortenLöschen
  5. Hey :)
    Das Buch steht auch auf meiner Wunschliste und deine Rezi hätte mich gerade beinahe schon wieder zum Online-Shopping getrieben. Aber ich bleibe stark und werde mir das Buch erst in ein oder zwei Monaten kaufen. :D

    Liebe Grüße
    Kim

    AntwortenLöschen
  6. Eine wirklich tolle Rezension.
    Um dieses Buch schlawenzel ich schon eine längere Zeit herum. Ich glaube ich werde nun, nach deiner Rezension, noch mal ernsthaft darüber nachdenken es vielleicht in naher Zukunft doch zu lesen :)

    <3 Nadine

    AntwortenLöschen
  7. Ich fand den Auftakt zur Reihe auch gut, und freu mich schon riesig wenn ich endlich die nächsten Bände lesen kann, um zu wissen wie es weiter geht mit der Reise!

    LG Piglet ♥

    AntwortenLöschen


Schön, dass du ein paar Worte hier lassen möchtest.♥ Ich beantworte deinen Kommi gerne hier oder auf deiner Seite.

Katies fantastische Bücherwelt © Copyright 2010 | Design By Gothic Darkness |