24 Mai 2014

[Rezension] Selection-Die Elite von Kiera Cass


Gebundene Ausgabe
384 Seiten
Erschienen 17. Februar 2014
Sprache: Deutsch
ISBN: 978-3737362429
Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 14 Jahren
Originaltitel: The Elite
Größe und/oder Gewicht: 21,6 x 15 x 3,6 cm
Preis: EUR 16,99
Verlag: FISCHER Sauerländer





Kurzbeschreibung
 
Das ganz große Glück?

Von den 35 Mädchen, die um die Gunst von Prinz Maxon und die Krone von Illeá kämpfen, sind mittlerweile nur noch 6 übrig. America ist eine von ihnen, und sie ist hin- und hergerissen: Gehört ihr Herz nicht immer noch ihrer großen Liebe Aspen? Aber warum hat sich dann der charmante, gefühlvolle Prinz hineingeschlichen? America muss die schwerste Entscheidung ihres Lebens treffen. Doch dann kommt es zu einem schrecklichen Vorfall, der alles ändert.
Auch im zweiten Band der ›Selection‹-Trilogie geht es um die ganz großen Gefühle! Kiera Cass versteht es meisterhaft, das im ersten Band vorgestellte Liebesdreieck noch ein bisschen verzwickter zu machen und die Leserinnen gemeinsam mit America hin- und her schwanken zu lassen: Maxon oder Aspen? Aspen oder Maxon?

Endlich: Die Fortsetzung des weltweiten Bestsellers!

Selection - Die Elite schoss bei Erscheinen in den USA direkt auf Platz 1 der New York Times Bestsellerliste!


Meine Meinung
Die Geschichte von America geht weiter und sie ist nun unter den letzten 6 Kandidatinnen.
Eigentlich war sie sich ihrer Gefühle zu Maxon schon fast sicher, doch als ihr Ex Freund Aspen dann am Königshof als Wache auftauchte wurde ihre (Gefühls-)Welt auf den Kopf gestellt.

Hier knüpft die Fortsetzung auch recht zeitnah an. America zählt als Favoritin und hat das Herz des Prinzen eigentlich schon erobert. Es fehlen nur die magischen Worte, um die Krone zu sichern. Doch genau das und auch Aspen sind zwei Argumente, die sie hindern.
Außerdem: Kann America dem undurchschaubaren Maxon wirklich vertrauen?

"Es gab noch fünf weitere Mädchen - Mädchen, mit denen er sich verabredete und denen er Vertraulichkeiten zuflüsterte." S.08

Als Band 1 der Selection Trilogie erschien war ich zunächst skeptisch, ob diese Reihe mich mit ihrer Thematik überhaupt anspricht, aber aufgrund des wundervollen Covers habe ich den Versuch gewagt.
Am Ende war ich schwer begeistert, weil der Autorin gelungen ist, eine von Kasten gesteuerte und Kriegen zerstörte Welt mit einer innovativen "Bachelor" Idee zu kombinieren, die überzeugen konnte.

Aus diesem Grund musste diese Fortsetzung natürlich nach Erscheinen schnell bei mir einziehen, weil ich unbedingt mehr erfahren wollte. Dabei trifft die Buchgestaltung wieder ins Schwarze, denn das Mädchen auf dem Cover mit dem wunderschönen Kleid und den roten Haaren verkörpert die Hauptfigur sehr treffend.

Die Elite besticht wieder mit dem ausdrucksstarken, bildlichen und leicht verständlichen Schreibstil der Autorin. Dadurch formten sich beim Lesen auch direkt passende Abfolgen von Bildern, die einem Film gleichkommen.
Viele Rückblenden, während der Geschichte machen es dem Leser zudem leicht an die Geschehnisse aus Band 1 anzuknüpfen.

America und Maxon haben sich sichtlich angenähert und damit startet auch die Fortsetzung. Im Verlauf kommen America aber immer mehr Zweifel, ob das was zwischen ihr und dem Prinzen "echt" ist, ob sie wirklich Prinzessin werden will und ob da nicht doch noch zu viele Gefühle für Aspen sind. Das steigert sich mit der Zeit so enorm, dass es fast unzumutbar wird ihr extrem gesunkenes Selbstbewusstsein und die, teilweise, sehr naiven Verhaltens-und Denkweisen nachvollziehen zu können.

Maxon's Geduld wurde dabei nicht nur von America bewundert, sondern auch von mir! Schon fast bettelnd läuft dieser hinter der Haupt-Protagonistin her und versucht weiterhin ihre Gunst zu erlangen, bis es selbst ihm zuviel wird, aber er trotzdem nie ganz aufgibt. Trotzdem verschafft er sich andere Optionen, was ich auch nachvollziehbar fand, obwohl ich diese nicht immer für Gut heißen konnte.

America tut es ihm aber eigentlich gleich, kann dann sein Verhalten aber überhaupt nicht verstehen?
Dazu kommen zwischen den Beiden allerdings viele Geheimnisse und unausgesprochene Worte, die vielleicht Alles nicht so kompliziert gestaltet hätten.

Die Nebencharaktere, wie America's Zofen und die verbliebenen Konkurrentinnen wurden in diesem Mittelteil sehr gut beleuchtet. Die Autorin hat sich liebevoll ihren Hintergründen und Charakterzügen gewidmet. Die einen konnten mein Mitgefühl und meine Zuneigung gewinnen, während andere als absolute Anti- Symphatisten fungierten. Ob gewollt oder nicht, es war abwechslungsreich.

Während America also versucht sich ihrer Gefühle klar zu werden, was die ganze Zeit im Vordergrund steht, kommt auch die Vergangenheit des Königshauses ins Bild. Diese ist interessant zu verfolgen und lässt einige Zweifel der Hauptfigur auch als berechtigt erscheinen.

Der zerstörten  Außenwelt wurde aber kaum Beachtung geschenkt, obwohl der Auftakt eigentlich perfekt darauf hin gesteuert hat, um genauer auf die Kriege und Zwistigkeiten einzugehen.

Trotzdem gibt es einige neue und auch erschreckende Erkenntnisse, die neugierig auf den Abschluss machen, aber auch viel zu viele Fragen, die beantwortet werden sollten.

"Mein ganzes Leben hatte man mich glauben lassen, dass Gregory Illeá ein Held war. Dass er der Mann war, der unser Land gerettet hatte, als es am Rand des Zusammenbruchs stand."S. 293


Fazit:

Pro:  wie schon in Band 1 der bildliche Schreibstil, Hintergrund Informationen zur Königsfamilie, nähere Beleuchtung der Nebencharaktere
Kontra:  schleppende Weiterentwicklung der Geschichte, Verhalten der Figuren teilweise unglaubwürdig und naiv, 


"Selection-Die Elite" von Kiera Cass besticht wieder mit einem wundervollen, einnehmbaren Schreibstil. Die Geschichte führt diese Fortsetzung zwar nur schleppend weiter und viele Dinge bleiben zu unbeleuchtet, aber die Nebenfiguren und auch die Vergangenheit des Königshauses bekommen größere Aufmerksamkeit.
Insgesamt gesehen ein gelungener zweiter Band, der dem Auftakt aber nicht das Wasser reichen kann.
Ich freue mich auf den Abschluss dieser außergewöhnlichen Trilogie!



Bewertung:
Idee: 3/5
Charakterdarstellung: 4/5
Schreibstil: 5/5
Tiefgang: 4/5



Gesamtbewertung

4 von 5





©Katies fantastisch dystopische Bücherwelt

Die Reihe:

Teil 3 erscheint am 19. Februar 2015 in deutscher Sprache.

Quelle

Kommentare:

  1. Sehr schöne Rezi mal wieder, Katie! Ich war auch lange Zeit skeptisch, ob ich die Reihe überhaupt lesen soll, wurde aber dann sehr überrascht. Kein Kitsch, wie angenommen - einfach nur super:)

    LG und ein wunderschönes Wochenende,
    Claudia

    AntwortenLöschen
  2. Sehr schöne Rezi und ich kann dir nur zustimmen, schade das es nicht mit großem Schritten weiter ging, aber die Nebengeschichten war auch sehr interessant.
    Schade das das Finale erst Februar erscheint :(!

    LG PIglet ♥

    AntwortenLöschen


Schön, dass du ein paar Worte hier lassen möchtest.♥ Ich beantworte deinen Kommi gerne hier oder auf deiner Seite.

Katies fantastische Bücherwelt © Copyright 2010 | Design By Gothic Darkness |