17 Mai 2014

Interview+Gewinnspiel ~Landsby~Christine Millman



Ich freue mich in Zusammenarbeit mit der Autorin Christine Millman diese gelungene Dystopie an meine Leser zu verlosen.
Gewinne:
1x ein neues Taschenbuch
2x ein eBook in Wunschformat


Klappentext:
Die achtzehnjährige Jule gehört zu den wenigen fruchtbaren Frauen in der streng von der Außenwelt abgeschotteten Kolonie. Eigentlich ein Glücksfall, denn nun darf sie an dem von der Regierung entwickelten Reproduktionsprogramm teilnehmen, das ihr Ansehen und Reichtum verspricht. Doch Jule ist alles andere als glücklich. Sie will sich keinem Programm beugen, das sie zwingt, Kinder zu gebären, die ihr gleich nach der Geburt genommen werden. Als sie dennoch teilnehmen muss, merkt sie sofort, dass etwas nicht stimmt. Die Probandinnen benehmen sich komisch. Und was geschieht mit den Säuglingen? Heimlich beginnt sie, nach Antworten zu suchen und findet eine grausige Wahrheit, die ihr nur eine Wahl lässt: Sie muss aus der Kolonie fliehen. Doch die Außenwelt ist tödlich. Vor allem wegen der Mutanten, von denen es heißt, sie wären wild und gefährlich. Und ausgerechnet einer Gruppe von ihnen, angeführt von dem geheimnisvollen Galen, fällt sie in die Hände ...
Meine Rezension zu dem Buch kann >>HIER<< nachgelesen werden.
stacheldraht

In diesem Rahmen habe ich der Autorin auch gerne ein paar Fragen gestellt.

    Hallo Christine. Stelle Dich doch gerne einmal meinen Lesern vor.
Ich heiße Christine Millman und lebe in einer beschaulichen Kurstadt in Hessen. Da hier rein gar nichts los ist, habe ich keine andere Wahl, als mich immer wieder in fiktive Abenteuer zu stürzen. Gelernt habe ich Erzieherin. Weil ich aber ein kreativer und neugieriger Mensch bin, der gerne Dinge ausprobiert, schulte ich später zur Mediengestalterin um. Leider hatten viele andere dieselbe Idee, was die anschließende Jobsuche enorm erschwerte. Nach einem Aufenthalt in den USA und diversen Versuchen, mich in anderen Arbeitsbereichen zu etablieren, kam ich wieder auf den Erzieherberuf zurück. Heute arbeite ich in einem Jugendhilfezentrum und schreibe nebenbei fantastische Romane.


    Wie bist Du auf die Idee zu „Landsby“ gekommen? Gab es bestimmte Beweggründe/Inspirationen?

Die Idee zu Landsby hatte ich bereits 2012. Zu der Zeit habe ich gerne Dystopien gelesen, was den Wunsch in mir weckte, selbst eine zu schreiben. Während meine ganz persönliche Zukunftsversion in meinem Kopf Gestalt annahm, schrieb ich einige Szenen, um zu sehen, ob die Protagonisten das Zeug dazu haben würden, mich ein paar Monate lang zu begleiten. Auf Galen und Jule traf das zu. Ich spürte sofort eine Verbindung zu den beiden. Wegen anderer Projekte musste ich Landsby dann eine Weile auf Eis legen, aber die Geschichte wollte mir nicht mehr aus dem Kopf. Im Herbst 2013 habe ich mich der Idee wieder gewidmet und den Roman beendet.


    Jule ist eine sehr authentische und lebensnahe Persönlichkeit. Verbindet Dich etwas mit Deiner Figur oder anderen Figuren aus dem Buch? Gemeinsamkeiten?

In meinen Schreibanfängen habe ich viel von mir selbst in meine Charaktere einfließen lassen. Das tue ich jetzt nicht mehr. Allerdings orientiere ich mich gerne an den Eigenarten real existierender Personen. Bei Landsby war es mir wichtig, das Verhalten einer ganz normalen, jungen Frau einzufangen, die unerwartet in eine Extremsituation gerät. Also keine typische Heldin zu erschaffen.


    Wann hast Du mit der Schriftstellerei angefangen und hat sich Dein Leben dadurch verändert?

Angefangen habe ich vor viereinhalb Jahren. Fantasie hatte ich schon immer zu viel, aber ich war nie auf die Idee gekommen, die Geschichten in meinem Kopf auch aufzuschreiben. Dafür hatte mich der Alltag zu fest im Griff. Während eines Spaziergangs ist es dann passiert - plötzlich hatte ich eine Idee und verspürte den unwiderstehlichen Drang, diese niederzuschreiben. Das veränderte mein Leben. Nach meinen ersten euphorischen Schreibversuchen begann ich, mich mit dem Handwerk zu beschäftigen und übte und schrieb in jeder freien Minute. Das war eine große Umstellung für meine Familie. Mittlerweile ist meine Tochter zu meiner strengsten Kritikerin herangewachsen. Wenn ihr etwas nicht gefällt, brauche ich es gar nicht weiterzuverfolgen.


    Die besten Momente zum Schreiben? Hast Du Tipps für die perfekte Atmosphäre oder kannst Du immer und überall Deine Geschichten formen?

Für mich sind die allerbesten Momente morgens nach dem Aufstehen. Eine Tasse Kaffee und los geht‘s. Ich liebe diese Stunden, wenn das Haus still ist und ich meine Gedanken auf die Reise schicken kann. Glücklicherweise lässt sich das gut mit meinem Brotjob verbinden, wo ich vorwiegend abends und nachts arbeite.


    Was machst Du, wenn Du nicht gerade dabei bist ein neues Buch zu kreieren? (Hobbies? Alltag?)

Mein Leben lang habe ich leidenschaftlich gerne gemalt, doch dieses Hobby musste ich vorübergehend an den Nagel hängen, weil die Schriftstellerei meine gesamte Freizeit auffrisst. Jetzt nutze ich die wenige Zeit um mich mit Freunden zu treffen, etwas mit meiner Tochter zu unternehmen, ins Kino zu gehen oder zu lesen. 


    Was mich natürlich brennend interessiert sind Deine zukünftigen Projekte! Ist eine Fortsetzung für Landsby in Planung und magst Du schon ein „ganz“ kleines bisschen dazu verraten? Und auf was können die Leser sich sonst noch freuen?

Ja, eine Fortsetzung von Landsby steht schon in den Startlöchern. Obwohl der erste Teil in sich abgeschlossen ist, sind Fragen offengeblieben, die ich im zweiten Teil beantworten möchte. Zum Beispiel wie das Zusammenleben von Mutanten und Koloniebewohnern funktioniert und ob General Albert Ärger macht. Außerdem möchte ich einen Blick in die anderen Kolonien werfen. Galen und Jule werden mit einigen Problemen zu kämpfen haben, die ihre Beziehung auf eine harte Probe stellen.
Freuen dürfen sich die Leser auch auf einen Roman für junge Erwachsene. Es ist die Liebesgeschichte eines ungleichen Paares vor dem Hintergrund einer Gesangscastingshow. Wer schon immer wissen wollte, was hinter den Kulissen der Castingshows vor sich geht, der ist bei diesem Roman goldrichtig. Allerdings wird er erst im September veröffentlicht. In Arbeit habe ich außerdem eine fantastische Geschichte über Seelenwanderer - Menschen, die in fremde Körper schlüpfen und ihre Identität übernehmen.

    Ein Blick in die Zukunft: Wie siehst Du Dich bzw. Dein Leben in 5 Jahren?(Wünsche, Ziele etc.)

Bis dahin möchte ich noch viele Bücher schreiben und die Schriftstellerei hauptberuflich betreiben. Darauf arbeite ich hin. Und ich würde gerne irgendwo am Wasser leben.
stacheldraht
Vielen Dank, dass Du Dir die Zeit genommen hast, meine Fragen zu beantworten und viel Erfolg für Deinen zukünftigen Werdegang!
Ich fiebere der Fortsetzung gespannt entgegen!

Weitere Bücher der Autorin:

Facebook Seite: 
https://www.facebook.com/pages/Christine-Millman-Autorin/675077305876341

Ihr seid nun neugierig und möchtet auch unbedingt wissen welche Geschichte sich hinter "Landsby" versteckt?


Dann beantwortet folgende Frage:
In welchem Jahr hatte Christine Millman bereits die Idee zu "Landsby"?

Für das Teilen dieses Gewinnspiels gibt es ein Extra Los!
Einfach Kontakt Formular ausfüllen und fertig!

Der Gewinner wird hier und auf Facebook bekannt gegeben und schriftlich benachrichtigt.
Ich wünsche Euch viel Glück.

Teilnahmebedingungen:
  1. Mindestens 18 Jahre alt oder mit Einverständnis der Eltern.
  2. Versand: Deutschland, Österreich, Schweiz.
  3. Keine Barauszahlung der Gewinne.
  4. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
  5. Ich hafte nicht für auf dem Postweg verloren gegangene oder beschädigte Ware.



Kommentare:

  1. Wow, ein tolles Interview!
    Ich hab Landsby erst vor ein paar Tagen gelesen und fand es richtig klasse! Deshalb mache ich auch bei dem Gewinnspiel nicht mit, aber ich teil es natürlich gerne auf meinem Blog :)
    http://blog4aleshanee.blogspot.de/p/gewinnspiele.html

    "Ellin" hab ich auch schon gelesen, das hat mir auch sehr gut gefallen! Die anderen muss ich mir auch noch besorgen :)

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe auch schon ellin gelesen und mir hat es sehr gut gefallen daher möchte ich unbedingt gewinnen. Isabel

      Löschen
  2. Hallo,

    ich finde das Buch hört sich sehr spannend an und auch das Interview gefällt mir richtig gut!
    Ich finde es immer interessant von Leuten zu lesen, die die Schreiberei erst relativ spät für sich entdeckt haben, das macht mir irgendwie Hoffnung ;)

    AntwortenLöschen
  3. Huhu, Katie!
    Schönes Gewinnspiel, bin direkt neugierig auf das Buch geworden. Formular ist abgeschickt:)

    LG und ein schönes Wochenende,
    Claudia

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Katie,

    was für ein tolles Interview :) Ich wusste ja gar nicht, dass Christine Millmann eine Kollegin von mir ist :) Witzig ist aber, dass ich diese Woche "Landsby" auf meine Wunschliste gepackt habe. Da ist es natürlich klar, dass ich bei diesem tollen Gewinnspiel unbedingt mitmachen muss, oder?

    LG
    Moni

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Katie,
    ich musste mich direkt bewerben, von dem Buch habe ich schon viel positives gehört. Also versuche ich hier mal mein Glück. Das Formular ist abgeschickt.
    Das Interview hat mir echt gut gefallen.

    Wünsche euch allen noch einen sonnigen Sonntag.

    Liebe Grüße Michelle

    AntwortenLöschen
  6. Bin schon ganz gespannt, wer es geschafft hat :)

    AntwortenLöschen


Schön, dass du ein paar Worte hier lassen möchtest.♥ Ich beantworte deinen Kommi gerne hier oder auf deiner Seite.

Katies fantastische Bücherwelt © Copyright 2010 | Design By Gothic Darkness |