11 August 2014

[Rezension] Centro-Die Rückkehr #02: Katharina Groth

"Centro-Die Rückkehr" #02
Katharina Groth
Dystopie, Abenteuer
Taschenbuch 
414 Seiten
Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform (7. Juli 2014)
Sprache: Deutsch
ISBN: 978-1500439347
Kaufen? HIER!

Band 2 der CENTRO-Trilogie

Nachdem die Wissenschaftlerin Dr. Sylvia Slotan, Kay wieder in ihrer Gewalt hat, beginnt für die junge Frau ein Albtraum voller menschenverachtender Experimente und Schmerz. Einzig ihr bester Freund Gerrit ist ein Lichtblick in den dunkelsten Stunden. Doch was ist mit Sim geschehen? Wie geht es ihrer Schwester Marcie?
Die Situation scheint für Kay aussichtsloser denn je.
Doch auch die Struktur des Centro gerät ins Wanken. Die ersten Vorboten des Krieges durchbrechen die Barrikaden der Städte und sind für Kay gleichzeitig Lichtblick und Beginn eines neuen Kampfes, den es zu gewinnen gilt.



Die Geschichte um Kay und ihr Dasein in den Höhlen vom Centro geht weiter und nach dem einfallsreichen und schockierenden Finale in Band 1 schließt die Fortsetzung direkt und sehr gewaltig an die Ereignisse an.

Die Hauptfigur muss viel Leid erfahren und kämpft zeitweise um ihr Überleben, bis sie unverhofft und fast am Ende gerettet wird.

In dieser ersten Phase des Buches hat mich die Autorin wieder vollkommen mitreißen und mit einer geschickten Wortwahl, verpackt in kurzen Sätzen, für Kay's Leidensweg einnehmen können.

>>Schreie. Schrille, laute Schreie und starke Hände die versuchten das Feuer zu löschen. Ein weiterer Stich. Stille. <<S. 35

Bei den Widerständlern aufgenommen, erwartet den Leser eine erfreuliche Überraschung und Kay entdeckt ungeahnte Fähigkeiten, die ihr im bevorstehenden Krieg hilfreich sein könnten, wenn es nicht neue, wie auch alt bekannte Charaktere gäbe, die ihre Beteiligung am Kampf mit aller Macht verhindern wollen.

Bis zu diesem Punkt hat sich die Handlung konstant, temporeich und mit ideenreichen Wendungen, sowie Überraschungen weiter entwickelt.

Das nichts mehr ist, wie es war und Kay, wie auch andere sich durch die Trennung stark verändert haben, wird spätestens klar, als alte Gefühle wieder aufflammen, Kay die Welt nicht mehr versteht und sich außerdem einer Kontrahentin gegenüber sieht, gegen die sie machtlos erscheint.

Glaubhaft, gut durchdacht und zunächst voller Rätsel eröffnet sich auf dieser emotionalen Ebene ein großes Geheimnis, welches die Verhaltensweisen der Figuren erklärt, sich aber mir persönlich zu sehr in den Vordergrund drängt, die Story auf der Stelle treten lässt und unnötig in die Länge zieht, während die Spannung auf der Strecke bleibt.

Erst zum Finale lässt die Autorin noch eine Bombe platzen, die genauso unerwartet und erschreckend über mich hereinbrach, wie schon der Abschluss im Auftakt "Centro-In der Tiefe", und trotz der Längen den Leser vor ein neues Rätsel stellt, das gelöst werden will, neugierig darauf macht, was dahinter steckt und ob es ein Happy End geben wird oder doch eher in eine düstere Zukunft führt...

Diese Fortsetzung kann aus meiner Sicht nicht ganz mit dem ersten Teil mithalten, muss sich aber trotzdem nicht hinter seinem Vorgänger verstecken und sprüht vor erfrischenden Ideen, die sich von der restlichen Masse abzusetzen weiß.
Inhaltlich ist dieses Buch sehr viel brutaler und blutiger und Menschen mit schwachen Nerven sollten dieses Werk mit Vorsicht genießen.

>>Kalte Berechnung durchfuhr mich und hinterließ eine seltsame Klarheit: ich war sie und sie war ich, wie eine untrennbare Einheit.<<S. 383


In "Centro-Die Rückkehr" muss Kay sich nicht nur den körperlichen Gefahren stellen, sondern bekommt noch einen einen viel mächtigeren Gegner: Sich selbst und ihre Gefühle. 

Katharina Groth hat es wieder geschafft mit einer düsteren Dystopie voller Ideenreichtum, unvorhersehbaren Ereignissen, mystischen Elementen und vielen Rätseln zu punkten, auch wenn die Geschichte sich nicht so rasant und vielfältig weiter entwickelt wie Band 1 und mir einige Figuren zu oberflächlich abgehandelt wurden.

Ich bin gespannt, wie diese Trilogie enden wird und erwarte mit Vorfreude auch den finalen Teil "Centro- Das Ende", der im Herbst/Winter 2014 erscheinen wird.



Idee: 4/5
Umsetzung: 3/5
Charakterdarstellung: 3,5/5
Schreibstil: 4/5
Tiefgang: 3/5


Gesamtbewertung:
3,5 von 5


©Katies fantastisch dystopische Bücherwelt

Die Reihe:
Band 1: Centro- In der Tiefe (Erscheinungstermin: Februar 2014)
Band 2: Centro- Die Rückkehr
Band 3: Centro- Das Ende (Erscheinungstermin: vorraussichtlich Herbst/Winter 2014)

Band 1 erschien im Rahmen einer Neuauflage, im Juli 2014 mit einem neuen Buchcover.

Quelle

Kommentare:

  1. Tolle rezib;)
    mir gefällt das cover sehr gut
    LG Anna

    AntwortenLöschen
  2. Wie auch schon für Band 1 hört sich das alles sehr interessant und spannend an. Ich hadere noch mit mir, da mich doch brutal und blutig etwas abschrecken. Ich behalte es mal im Hinterkopf:)
    Schöne Rezi, Katie!

    LG, Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn Du mit blutigsten Szenen Probleme hast, rate ich Dir davon ab. ;-) Da ist zumindest eine ziemlich fiese dabei, über die ich auch nochmal beim Zitate nachschlagen gestolpert bin. *g* Mir macht das ja nix aus, aber deshalb der Hinweis. Band 1 ist wesentlich gediegener. Spoiler habe ich soweit komplett weggelassen und hoffe, dass ich die Neugier trotzdem wecken konnte.
      Dankeschön übrigens. :-)

      Löschen
  3. Hey,

    das Buch ist mir nun schon mehrmals auf Facebook ins Auge gesprungen. War mir aber immer sehr unsicher, ob ich es lesen möchte oder nicht. Ich denk noch mal in Ruhe darüber nach. Deine Rezi macht mich auf jeden Fall sehr neugierig.

    LG Nanni

    AntwortenLöschen
  4. Hallo :)
    Ich bin zufällig über deinen wirklich schönen Blog gestolpert und deine Rezi gefällt mir gut. Ich folge dir jetzt mal :)
    Ich wünsche dir einen schönen Tag mit hoffentlich mehr Sonne als bei mir ;)

    Liebe Grüße,
    Johanna

    AntwortenLöschen


Schön, dass du ein paar Worte hier lassen möchtest.♥ Ich beantworte deinen Kommi gerne hier oder auf deiner Seite.

Katies fantastische Bücherwelt © Copyright 2010 | Design By Gothic Darkness |