19 Juli 2014

[Rezension] "Monument 14"~Emmy Laybourne


EMMY LAYBOURNE
Monument 14
Roman, Jugendthriller, Endzeit
Originaltitel: Monument 14
Originalverlag: Feiwel & Friends
Aus dem Amerikanischen von Ulrich Thiele
Ab 14 Jahren
Taschenbuch, Broschur
336 Seiten, 11,8 x 18,7 cm
ISBN: 978-3-453-41163-0
€ 8,99 [D] | € 9,30 [A] | CHF 13,50 * (* empf. VK-Preis)
Verlag: Heyne
Erscheinungstermin: 13. Januar 2014

Vierzehn Jugendliche. Eine Shopping-Mall. Eine Welt, in der nichts mehr ist, wie es einmal war.

An dem Tag, als die Welt untergeht und ein Tsunami die Ostküste der USA trifft, stranden 14 Jugendliche in einem Einkaufszentrum. Schnell wird ihnen klar, dass sie völlig auf sich allein gestellt sind. Während der Strom ausfällt und die Zivilisation zusammenbricht, braut sich am Himmel etwas noch viel Furchtbareres zusammen. Eine Giftwolke aus einer nahen Chemiefabrik nähert sich dem Einkaufszentrum. Diejenigen, die die Chemikalien einatmen, verändern sich in völlig unerwarteter und beängstigender Weise. Der zurückhaltende Dean, bislang eher ein Außenseiter, muss sich mit den anderen verbünden und um sein Überleben kämpfen …



Für den 15jährigen Dean und seinen 13jährigen Bruder Alex ist es ein Schulmorgen wie jeder andere. Viel zu spät aufgestanden hetzen die Beiden zu ihren Schulbussen und erwischen sie in letzter Minute.
Noch ahnen sie nicht, dass dieser Tag ihre Welt aus den Fugen geraten lassen wird.

Auf der Fahrt bricht ein Unwetter über das Städtchen Monument herein und riesige Hagelkörner zerstören alles was ihnen unter kommt. Dank einer erfahrenen Busfahrerin können sich die 14 Schüler in ein Einkaufscenter flüchten.

Schnell stellt sich heraus, dass der verheerende Hagelsturm nur der Nebeneffekt einer riesigen Katastrophe ist. Beben erschüttern die Erde und das elektrische Netzwerk bricht zusammen, was die Sicherheitstore der Shopping-Mall auslöst und den Zufluchtsort in ein Gefängnis verwandelt.

Während die Busfahrerin vorher losgezogen ist um Hilfe zu holen, finden die Gefangenen immer mehr schreckliche Details zu den Vorkommnissen heraus und warten hoffnungsvoll auf Rettung.
Doch sie warten vergeblich und das Grauen macht keine Pausen, denn eine riesige Giftgaswolke ist auf dem Weg zu ihnen und hält viel grausamere Dinge bereit, als einfach nur zu zerstören...


>>"Wir wissen nicht, wie viele gestorben sind. Wir wissen nicht mal, was da draußen genau los ist. Aber trotzdem können wir für alle beten, die von uns gegangen sind. Trotzdem können wir sie in unseren Herzen bewahren und auf ihrem Weg in den Himmel unterstützen."<<
Seite 129: Josie

Es gibt Bücher da weiß man nach dem Klappentext schon recht genau was einen erwartet. Monument 14 ist eines der Bücher, das einfach mal alle Erwartungen über den Haufen schmeißt, neu sortiert und mich hinterher trotzdem absolut begeistert zurückließ.

Das entsteht vor Allem durch die gelungene Umsetzung beim Setting, sowie den Charakteren, die trotz ihrer Vielzahl alle wunderbar beschrieben und facettenreich dargestellt wurden. Dabei sollte erwähnt werden, dass entgegen der Inhaltsangabe, die Gruppierung nicht nur aus Jugendlichen besteht, sondern auch Kinder beteiligt sind, die eine wichtige Rolle spielen.

Die Hauptfigur Dean, aus dessen Sicht, nach einer kurzen Einführung, dieses Endzeit Szenario erzählt wird entspricht schon mal so gar nicht dem heutigen beliebten Standard: geheimnisvoll, sexy, Bad boy. Er ist ein Durchschnitts Typ, trägt Brille und traut sich nicht allzu viel zu, was ihn unheimlich sympathisch und authentisch macht.

So wie er beleben die 14 Jugendlichen und Kinder die Handlung mit ihrer Einzigartigkeit und verkörpern eine Gruppe, die auch mit den Reaktionen auf die Katastrophe und ihrem Verhalten sehr realistisch  und glaubwürdig in Szene gesetzt wurden.

Im Vordergrund steht bei diesem Buch ganz klar das Zwischenmenschliche. Die Gruppe muss sich aufeinander einstellen und organisieren. Durch die Kinder unter ihnen bekommen die Jugendlichen eine große Verantwortung aufgezwungen, die einige im Verlauf große Entwicklungen durchleben lässt. Konflikte, Streitigkeiten, buhlen um den Führungsposten und auch Schlägereien sind in so einer Extrem Situation vorprogrammiert.

Die komplette Geschichte spielt sich fast nur in dem Einkaufszentrum ab, aber langweilig wurde es trotzdem nie, weil die Autorin mit der Giftgaswolke, Andeutungen und dramatischen Wendungen immer wieder neuen Zunder nachlegt, so dass es schwer war diesen Auftakt aus der Hand zu legen.

Ganz ehrlich? Ich wüsste nicht, wie ich mich in einer solchen Situation verhalten würde, aber dieses Szenario ist so realistisch und nachvollziehbar niedergeschrieben worden, dass man die Empfindungen wie Trauer, Hass, Wut, Heimweh, Eifersucht, Angst, Misstrauen, Mitgefühl und und und vollkommen verinnerlicht und das Gefühl bekommt ein Teil von der Truppe zu sein, die auf ganz unterschiedliche Arten damit umgehen.

In diesem Buch gibt es keine Helden. Nur 14 Jugendliche und Kinder, die sich nach der Sicherheit, Geborgenheit und dem Leben vor der Katastrophe sehnen und sich an jeden Strohalm der Hoffnung klammern, Fehler begehen und auch mal falsche Entscheidungen treffen, die am Ende zu einem recht offenen Ausgang führen, der süchtig nach mehr macht und mich gleich zum zweiten Teil "Die Flucht" greifen ließ.

ZITATE:
"Man konnte direkt mitansehen, wie die Kleinen von der Angst überrollt wurden. Ihre Gesichter, die eben noch vor Hoffnung gestrahlt hatten, wirkten kalt und bleich."
S. 77: Dean



Emmy Laybourne hat mit "Monument 14" einen gelungenen und realistischen Auftakt im Bereich Jugendbuch, Endzeit abgeliefert, der sich größtenteils mit der psychologischen Seite der Opfer, als mit Action beschäftigt, trotzdem immer spannend bleibt, viele Überraschungen parat hält und mit 14 einnehmenden Charakteren diese Geschichte zu einem Leseerlebnis gestaltet hat.

Erwartet hatte ich etwas anderes, aber vielleicht gerade deshalb war es umso überzeugender.
Knappe volle Punktzahl für dieses Werk, dass keine Wünsche offen lässt, außer der Neugier wie es weiter geht.


Idee: 5/5
Umsetzung: 5/5
Charakterdarstellung: 5/5
Schreibstil: 4/5
Tiefgang: 4,5/5
Spannung: 4/5

Gesamtbewertung:
5 von 5


©Katies fantastisch dystopische Bücherwelt

Die Reihe:

  1. Monument 14 (13. Januar 2014)
  2. Monument 14~Die Flucht+Kurzgeschichte "Jakes Geheimnis" (12. Mai 2014)
  3. Monument 14~Jakes Geheimnis (Gratis eBook, Kurzgeschichte 12. Mai 2014)
  4. Monument 14~Die Rettung (Erscheint am 08. Dezember 2014)

Emmy  Laybourne - Monument 14Emmy  Laybourne - Monument 14: Die Flucht (2)Emmy  Laybourne - Monument 14: Jakes GeheimnisEmmy  Laybourne - Monument 14: Die Rettung











Quelle

Kommentare:

  1. Oh, das hört sich ja richtig toll an!
    Hab ja schon ein paar Rezis dazu gelesen, jetzt muss es doch auf meine Wunschliste wandern. Werde aber an meinem Vorsatz festhalten und mit dem Lesen warten, bis alle Teile erschienen sind *g*

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
  2. Hey =)
    Dieses Buch steht auch schon auf meiner Wuli und du machst mir gerade richtig Lust auf das Buch =) Ich würde es am liebsten sofort lesen.
    Eine tolle Rezension und ich denke es wird nicht mehr lange dauern bis das Buch bei mir einziehen darf =)
    Wünsche dir einen tollen sonnigen Samstag =)
    LG Sunny

    AntwortenLöschen
  3. Tolle Rezi :)

    So toll, dass es dir auch gefallen hat :)))

    Ich freu mich schon auf die Fortsetzung. Leider wird es den dritten Band erst im Dezzember geben :(((. So lange warten.

    Liebe Grüße<3

    AntwortenLöschen
  4. Die Fortsetzung ist genauso gut und es gibt am Ende sogar noch die Kurzgeschichte "Jakes Geheimnis" obendrauf. Schade, dass es erst im Dezember weiter geht...

    AntwortenLöschen
  5. Ich glaub ich hab das Buch auch auf meinem Sub, wenn nicht dann auf der Wunschliste ;)
    Wird Zeit das ich es endlich mal lesen, Du klingts ja richtig begeistert und ich hab gesehen das Du die Fortzsetzung auch schon gelesen und rezensiert hast :)
    LG Ela

    AntwortenLöschen
  6. Das klingt ja wirklich richtig gut. Danke für deine Rezension dazu.
    Bisher habe ich noch nichts vom Buch gehört.

    Liebe grüße,
    Vanessa

    AntwortenLöschen


Schön, dass du ein paar Worte hier lassen möchtest.♥ Ich beantworte deinen Kommi gerne hier oder auf deiner Seite.

Katies fantastische Bücherwelt © Copyright 2010 | Design By Gothic Darkness |