17 Juni 2014

[Rezension] "Wächter der Lüge"~Sam Bowring

Erscheinungstermin: 17. Juni 2014
SAM BOWRING
Wächter der Lüge
Fantasy
Originaltitel: The Lord of Lies
Originalverlag: orbit, Sydney 2012
Aus dem Australischen von Andreas Helweg, Michaela Link
Taschenbuch, Broschur
416 Seiten, 11,8 x 18,7 cm
ISBN: 978-3-442-26944-0
€ 9,99 [D] | € 10,30 [A] | CHF 14,90 * (* empf. VK-Preis)

Verlag: Blanvalet





Er muss sich entscheiden: Macht oder Ehre ...

Der alternde Schwertkämpfer Rostigan muss den Wächtern, seinen ehemaligen Gefährten, entgegentreten, um das Land zu heilen. Doch zunächst steht ihm eine gnadenlose Armee unter dem Befehl eines Wahnsinnigen gegenüber, und er muss einen alten Freund, den er einst verriet, dazu bringen, ihm erneut zu vertrauen. Rostigan bleibt nur eine Möglichkeit. Er muss erneut Verrat begehen, seinen heiligsten Eid brechen und Mächte zum Leben erwecken, die er nicht kontrollieren kann.




Der Verlust des Königs und Wächters Despirrow sitzt Rostigan, Yalenna und dem Volk schwer in den Knochen. Gleichzeitig hat Forger seine Macht übernommen und rafft eine grausame Armee zusammen, um das alte Königreich Karrak's zurück zu erobern und die Menschen zu unterdrücken.

Zur selben Zeit an einem anderen Ort spielt das Schicksal, dem aus seinem ewigwährendem Gefängnis entkommenen, Mergan eine Streitmacht in die Hände, die die Menschheit endgültig ins Verderben stürzen soll.

Es ist die Zeit gekommen, die den Krieger Rostigan vor eine schwere Wahl stellt, indem er seinem alten ich wieder die Führung überlassen muss.
Gibt es eine Rettung für die verwundete Magie oder ist die Welt dem Untergang geweiht?
Die letzte Schlacht beginnt...


ZITAT:
"Erinnerungen blitzten in seinem Geist auf und erstickten schnell seine Freude - Menschen, die schrien, während er vor Lachen wieherte, Klingen, die unmögliche Entfernungen überwanden, um sich in unschuldige Brüste zu bohren, Städte, die brannten, Karrak, der ihm vergnügt auf die Schulter schlug, während ein sterbender König vor ihnen auf die Knie sackte... " S.19

Nach dem Cliffhanger mit dem "Der Herr der Tränen" mich einsam zurück gelassen hat, kam nun endlich die Fortsetzung und auch gleichzeitig der Abschluss zu dieser sagenhaften Fantasy Geschichte.

Direkt anknüpfend an die erschreckende Entwicklung der Ereignisse, die bedrohlich auf den tapferen Helden Rostigan zu rollten, befasst sich auch der zweite Teil intensiv mit seinen Figuren und dem Schicksal rund um die verwundete Magie.

Pläne werden geschmiedet, Geheimnisse bewahrt, Lügen gesponnen und Intrigen geplant, die für die Welt und die Menschheit die ewige Verderbnis oder die Rettung aller Seelen bedeutet.

Die verbliebenen Wächter wurden in zwei Lager geteilt. Die einen noch grausamer, noch schrecklicher, noch mächtiger und die anderen mutig genug, um sich der alles entscheidenden Schlacht zu stellen.

Dabei bleibt sich der Autor treu und entführt den Leser mal zu Forger und Mergan, die nicht nur weiterhin abgrundtief böse sind, sondern ihre geradezu abscheulichen Machenschaften ausbauen und Nerven blank liegen lassen, um dann wieder zu Rostigan und Yalenna zu schwenken , die sich die meiste Zeit damit beschäftigen Pläne zu schmieden.

Hier gab es einige Stellen, die die Story nicht voran getrieben haben, sich wiederholende Handlungsstränge und die Übergänge von Gegenwart und Vergangenheit waren im Vorgänger übersichtlicher umgesetzt.

Trotzdem erzeugte der außergewöhnliche Schreibstil von Mr. Bowring wieder  eine Atmosphäre von Pein, Verzweiflung und Hoffnung, die Rostigan's Welt zum Leben erweckte, entführte in eine magische Zeit von Fadenwirkern, Seidenrachen, Entflochtenen und todbringenden Riesenwürmern und ließ mich erst wieder nach einem spannenden Finale, dass zunächst für Beunruhigung sorgt, aber im Epilog seinen glanzvollen und abrundenden Abschluss bekommt, auftauchen.

Die Saga um den alten Helden Rostigan und seiner Bardin Tarzi endet für mich mit einem Ergebnis, dass alle offenen Fragen klärt und mich zufrieden gestellt aufseufzen lassen hat.

Dieser Held bleibt genauso unvergessen, wie auch seine Geschichte.

ZITAT:
"Ein Teil von ihm driftete an den tiefen Ort und zapfte Erinnerungen an den berechnenden und manipulativen Karrak an, einen Mann, der mit Mühelosigkeit und Selbstbewusstsein gesprochen hatte, der Königinnen überzeugt hatte, mit Königen zu kämpfen."
S. 66


"Wächter der Lüge" von Sam Bowring hat mich wieder in eine magische Welt entführt, der ich mich nicht mehr entziehen konnte.
Eine einzigartige Idee, Figuren mit Ecken und Kanten, die mein Herz erobern konnten und ein runder Abschluss machen dieses finale Fantasy Epos lesenswert.
Aber Achtung! Nichts für schwache Nerven, denn wer dachte, dass "Der Herr der Tränen" schon schlimm war, dem sei gesagt: Es geht noch schlimmer!
Eine lesenswerte zweiteilige Reihe.



Idee: 4/5
Charakterdarstellung: 4/5
Schreibstil: 4/5
Tiefgang: 4/5
Spannung: 3/5

Gesamtbewertung:
4 von 5

©Katies fantastisch dystopische Bücherwelt

Rezi zu Band 1 "Der Herr der Lügen"

Ein herzliches Dankeschön für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplars geht an:
Quelle und Zitatrechte unterliegen Blanvalet

Kommentare:

  1. Ahhh, das will ich auch bald lesen! Deshalb hab ich deine Rezi jetzt erstmal nur überflogen ^^
    Ich freu mich schon auf den zweiten Teil, obwohl hier die Spannung wohl auch wieder nur mittelmäßig ist ... aber die Geschichte hat auf jeden Fall was und ich bin schon sehr gespannt!

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, es hätte etwas temporeicher sein können. Im Auftakt hat mich das nicht so gestört, weil so viele interessante und einfallsreiche Ereignisse auf mich zu kamen. Hier war aber schon alles soweit bekannt und ich war relativ schnell wieder mitten im Geschehen, obwohl ja viele Figuren eine Rolle spielten. Der Abschluss hat dann nochmal so einiges raus gerissen *seufz* ;-)

      Löschen
    2. Ach übrigens habe ich versucht die Rezi spoilerfrei zu halten. ;-) Zum Inhalt hätte ich sonst viel mehr schreiben können. =D

      Löschen
  2. oh je, schon Band2! Ich hab noch nichtmal Band 1 gelesen! :| Zu viele tolle Bücher und zu wenig Zeit!
    Aber eine schöne Rezi hast du geschrieben :)

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  3. Schöne Kritik. Ich tänzel schon ne Weile um die Bände rum, nachdem mir das Cover von Band 2 so positiv aufgefallen ist. Glaub die werden demnächst im Warenkorb landen ;)

    AntwortenLöschen


Schön, dass du ein paar Worte hier lassen möchtest.♥ Ich beantworte deinen Kommi gerne hier oder auf deiner Seite.

Katies fantastische Bücherwelt © Copyright 2010 | Design By Gothic Darkness |