23 März 2014

[Rezension] "Phantasmen"~Kai Meyer


Bildquelle: Carlsen
Autor:                                                      Kai Meyer
 Verlag: Carlsen
Hardcover                                  Seiten 400
Alter ab 14 Jahren
ISBN 978-3-551-58292-8
Preis:                                          D: 19,90 € inkl. MwSt.
A: 20,50 €
CH: 28,50 sFr
Kaufen?
Facebook


Inhalt/Klappentext:
Eines Tages tauchten sie aus dem Nichts auf - die Geister der Toten. Millionen auf der ganzen Welt, und stündlich werden es mehr. Sie stehen da, bewegungslos, leuchtend, ungefährlich.
An der Absturzstelle eines Flugzeugs, mitten in Europas einziger Wüste, warten zwei junge Frauen auf die Geister ihrer verunglückten Eltern. Rain hofft, die Begegnung wird ihrer jüngeren Schwester Emma helfen, Abschied zu nehmen. Auch Tyler, ein schweigsamer Norweger, ist auf seinem Motorrad nach Spanien gekommen, um ein letztes Mal seine große Liebe Flavie zu sehen.
Dann erscheinen die Geister.
Doch diesmal lächeln sie.
Und es ist ein böses Lächeln.


Meine Meinung
(Ergänzend zum Klappentext)
Die Schwestern Rain und Emma warten auf die Ankunft der Geister ihrer Eltern, um sich von ihnen verabschieden zu können. Pünktlich erscheinen die Verunglückten und zu diesem Zeitpunkt ist die halbe Menschheit schon dem Untergang geweiht. 
Allerdings ahnen die ungleichen Schwestern davon nichts, weil sie mitten in der Wüste sind. Das ändert sich aber als die, bisher ungefährlichen Lichtwesen, plötzlich ein bösartiges und tödliches Lächeln aufsetzen.
Sie haben Glück und kommen mit dem Leben davon. Dann taucht auf einmal Tyler an der Unfallstelle auf. 
Dicht auf seinen Fersen sind Söldner, für die nur ihr eigenes Überleben und ihr angestrebtes Ziel zählt, während alle Unbequemlichkeiten aus dem Weg geräumt werden.
Eigentlich kann Tyler keinen zusätzlichen Ärger gebrauchen, aber aufgrund unglücklicher Umstände, nimmt er die Beiden kurzerhand mit.
Und so beginnt ein gefährlicher Roadtrip gegen die Zeit, der die Drei immer näher zum Ursprung der sogenannten "Smilewaves" und "Totenlichter"  führt. 

>>Ich hatte immer angenommen, dass das erste Anzeichen des Weltuntergangs ein Flammenpilz am Horizont sein würde, dann ein zweiter und schließlich so viele, dass es aussähe, als ob der der Himmel selbst auf Säulen aus Feuer ruhte. Aber ein Lächeln? << S. 64

Geschichten über das mögliche Ende der Welt gibt es wie Sand am Meer. Die einen überzeugen mit Einfallsreichtum und die Anderen gehen halt in der Masse unter.

"Phantasmen" von Kai Meyer gehört für mich auf jedenfall zu der ideenreichen Variante und es hat mir unendlich viel Spaß gemacht mit Rain, Emma und Tyler dieses Abenteuer zu erleben.

Als ich das Buch das erste Mal sah war auch schon klar, dass ich es lesen muss. Das lag zum Einen an dem mysteriösen Cover, als auch an dem interessanten Klappentext.
Ich muss dazu sagen, dass mich Gruselgeschichten und Endzeit Romane sowieso immer ansprechen, aber es gab auch schon viele Enttäuschungen, weshalb ich solchen Büchern eher mit vorsichtiger Neugier begegne.

Aber diese Geschichte hatte schon nach den ersten Seiten eine unglaubliche Sogwirkung auf mich und war innerhalb kürzester Zeit durchgelesen. Geschildert und erklärt werden die Ereignisse aus Rains Sicht (Ich-Perspektive), die die Geschehnisse sehr jugendlich, direkt und umgangsprachlich erzählt.

Sie hat schon so einiges mitgemacht, leidet unter einem Trauma, ist durch und durch rebellisch und ihre kleine Schwester ist für sie das Wichtigste auf der Welt.  Teilweise ein bisschen widersprüchlich, aber naja. 
Um Emma zu schützen würde Rain jedenfalls Alles tun.
Dabei ist Emma gar nicht so hilflos wie man anfangs vermuten würde. Sie ist unheimlich intelligent, kann Situationen richtig einschätzen, bewahrt eigentlich immer einen kühlen Kopf und ist zudem noch sehr unterhaltsam mit ihrer teilweise ulkigen Sichtweise auf die Dinge. Aus diesem Grund fand ich diese Figur auch von Allen Charakteren noch am Sympathischsten.
Bei Tyler störte mich einfach die Besessenheit auf Flavie bezogen und irgendwie bekam ich keinen richtigen Draht zu seinen Verhaltensweisen.
Im Endeffekt ist es aber das Gesamtpaket was mich überzeugen konnte, denn ich finde die Figuren ergänzen sich mit ihren Unterschieden trotzdem.

Wer eine anständige Liebesgeschichte bei diesem Buch erwartet, den muss ich leider enttäuschen, aber das ist auch gar nicht schlimm!
Dafür bekommt man eine geballte Ladung Action und holpert von einer brenzligen Situation in die Nächste, während man der Lösung des Rätsels stückchenweise näher kommt, aber nie so genau weiß was als nächstes passiert.
Unterstützend wirkt dabei der unglaublich bildhafte Schreibstil des Autors, weshalb ich einen ständig ablaufenden Film im Kopf hatte. 
Und genau deshalb muss ich auch sagen, dass ich diesen Roman stellenweise nicht ab 14 Jahren empfehlen würde. Es kommen so einige Szenen und Beschreibungen zu Tage, die zwar genau meinen Geschmack trafen, aber schon ziemlich grausam und eklig sind.

Zugegebenermaßen hatte ich auch irgendwie etwas ganz Anderes bei der Geschichte erwartet, aber die erfrischende und neuartige Idee, die bis zum Schluss undurchschaubar und einfallsreich bleibt, hat bei mir am Ende einen positiven Eindruck hinterlassen. 


Fazit:
Pro: Kopfkino, erfrischende Idee, unvorhersehbarer Verlauf und Auflösung, fesselnd, temporeich
Kontra:  Figuren waren nicht komplett überzeugend

"Phantasmen" von Kai Meyer zeichnet sich hauptsächlich durch einen bildhaften Schreibstil, viel Action und eine beklemmende post apokalyptische Atmosphäre aus.
Einmal in das Abenteuer von den drei Protagonisten eingetaucht, konnte ich dieses Werk kaum noch aus der Hand legen und war aufgrund der unerwarteten und neuartigen Story am Ende positiv überrascht.
Hier stehen mal nicht die Figuren, sondern eine spannungsgeladene und erfrischende Handlung im Vordergrund!

Bewertung:
Idee: 5/5
Charakterdarstellung: 3-4/5
Schreibstil: 5/5
Aufbau/Umsetzung: 4/5

Gesamtbewertung

4,5 von 5




      
©Katies fantastisch dystopische Bücherwelt

kai_meyer_2011_1.jpg
© 2014 Kai Meyer.
Über den Autor:
Kai Meyer, geboren 1969, studierte Film- und Theaterwissenschaften und arbeitete als Journalist, bevor er sich ganz auf das Schreiben von Büchern verlegte. Er hat inzwischen über fünfzig Titel veröffentlicht, darunter zahlreiche Bestseller, und gilt als einer der wichtigsten Phantastik-Autoren Deutschlands. Seine Werke erscheinen auch als Film-, Comic- und Hörspieladaptionen und wurden in siebenundzwanzig Sprachen übersetzt.
www.kaimeyer.com
www.facebook.com/KaiMeyerFanpage
www.twitter.com/KaiMeyer



Mein Dank für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplars geht an den Verlag:

Kommentare:

  1. Tolle Rezi, toller Autor, tolles Buch :D
    Ich war auch total begeistert! Klar, die Charaktere gehen hier ein bisschen unter, aber wenn man das außer Acht lässt, ist es ein spannendes, ungewöhnliches Kopfkino.

    Liebste Grüße
    Aleshanee

    AntwortenLöschen
  2. Hi :)
    Schöne Rezension. Über dieses Buch mache ich mir ziemliche Gedanken. Wahrscheinlich, weil "Asche & Phönix" mir gar nicht gefallen hat und Kai Meyer eigentlich zu meinen Lieblingsautoren zählt.

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Man darf sich bei diesem Buch auf keinen Fall auf die Charaktere fixieren, denn hier steht einfach die Handlung mit viel Action im Vordergrund. =) Wenn Dich das also nicht stört würde ich es Dir auf jeden Fall empfehlen. Ich hatte etwas ganz Anderes erwartet, aber letztendlich war ich dann doch ziemlich positiv überrascht. =D

      Löschen
  3. Sehr schöne Rezi!
    Ich bin ja immer etwas unschlüssig, obwohl der Klappentext echt gut klingt, und bisher jeder gut über das Buch geschrieben hat.

    LG Piglet ♥

    AntwortenLöschen
  4. Huhu, Katie!
    Schöne Rezi:) Ich lese das Buch gerade und finde es sehr toll.

    Ich wünsche Dir einen schönen Tag, lg,
    Claudia

    AntwortenLöschen
  5. Aww.. du machst mich nur noch verrückter auf das Buch :) sehr schöne Rezi ♥
    Ich hab es ja schon hier stehen und freu mich auch schon sehr darauf es zu lesen.

    LG

    AntwortenLöschen
  6. Ich bin auch schon gespannt auf dieses Buch. Habe es mir auf der Messe gekauft. Naja du schreibst ja, dass die Liebesgeschichte nicht so wirklich da ist und dass die Charaktere dich nicht ganz überzeugen konnten. Ich denke, ich gehe nun nicht mit ganz so großen Erwartungen an das Buch.

    AntwortenLöschen


Schön, dass du ein paar Worte hier lassen möchtest.♥ Ich beantworte deinen Kommi gerne hier oder auf deiner Seite.

Katies fantastische Bücherwelt © Copyright 2010 | Design By Gothic Darkness |