26 Januar 2014

[Rezension] "Alice im Zombieland" von Gena Showalter

Buchbestellung und mehr Informationen beim Verlag:
Facebook

Worum geht's?
Zum Inhalt:
Für Alice alias Ali und ihre Schwester Emma ist der Tag nach Einbruch der Dunkelheit vorbei.
Zu diesem Zeitpunkt dürfen sie das Haus in dem sie mit ihren Eltern leben nicht mehr verlassen. Ausgehen mit Freunden, Partys, Kinobesuche? All das durfte Ali nie erleben, weil ihr paranoider Vater sie vor "unsichtbaren" Zombies beschützen will.
An ihrem 16ten Geburtstag hält sie es nicht mehr aus, denn ihre kleine Schwester hat am Abend eine Tanzaufführung und Emma möchte Alice unbedingt dieses Geschenk machen. Und Alice's größter Wunsch ist es ihre geliebte Schwester tanzen zu sehen. Also setzt sie sich schlussendlich mit ihrer
Hartnäckigkeit bei ihren Eltern durch und es wird der schönste Geburtstag ihres Lebens....bis ihr Vater auf der Rückfahrt durch dreht, einen Unfall verursacht und Alice plötzlich seltsame Wesen sieht, die sich über ihre Eltern hermachen, sie scheinbar auffressen?!
An diesem Abend verliert sie ihre ganze Familie und muss mit Schuldgefühlen und verwirrenden Gedanken leben.
War ihr Vater vielleicht doch nicht verrückt?
Bei ihren Großeltern beginnt sie einen neuen Lebensabschnitt, inklusive neuer Schule, drei neuen Freundinnen und trifft auf den rauhen und geheimnisvollen Mitschüler Cole. Obwohl Alice gewarnt wird, verbindet sie mit diesem mysteriösen Rauhbein etwas ganz Besonderes und zudem verdreht er ihr gehörig den Kopf.
Außerdem kommt Ali immer mehr hinter die Existenz dieser "Monster" und sie sind ganz und gar nicht so, wie man sie sich vorstellt...
...sondern viel gefährlicher.
Der Kampf kann beginnen!

Zitate
"Ich hätte traurig sein müssen, wollte traurig sein, aber ich war völlig vor den Kopf geschlagen... leer...wie eine bloße Hülle."
S. 35
"Oh Daddy. Ich hätte netter zu ihm sein sollen. Ich hätte mehr Zeit mit ihm verbringen müssen, größeres Verständnis für seine Psychose aufbringen , mehr Mitgefühl zeigen müssen."
S.85 
"Vergiss nie, dass das Böse böse ist. Du kannst es nicht verändern. Du kannst es nicht zum Licht führen, doch wenn du es zulässt, kann dich das Böse in die Dunkelheit ziehen." 
S. 378
                                                                    
 Charaktere:
Nach dem harten Schicksalsschlag ist Alice nur noch ein Nervenbündel, glaubt sich alles nur eingebildet zu haben und kommt nur schwer mit dem Verlust ihrer gesamten Familie zurecht.
Erst die extrovertierte, direkte und sehr redselige Kat holt sie mit ihrer lockeren Lebenseinstellung ins Leben zurück und führt sie sogar in den Kreis der beliebtesten Mädchen.
Und dann passiert es: Ein Junge, durchdringende Augen und eine Aura die geheimnisvoller nicht sein könnte und gleichzeitig jede Menge mit ihr verbindet. Ali schlägt es den Boden unter den Füßen weg und trotz der Warnungen muss sie die Geheimnisse des schweigsamen Cole irgendwie knacken.
Aber das ist gar nicht so leicht, wenn man sein Herz schon an diese Person verloren hat.
Obwohl Cole und seine Sippe der Schlüssel zu dem Rätsel zu sein scheinen, steht Ali ein harter Kampf des Vertrauens und anerkannt Werdens bevor.

Meine Meinung zu
Charakter Darstellung/Schreibstil/Aufbau/Idee:

Es gibt Bücher die sieht man und die liebt man. So war das auch bei diesem Buch. Titel und Gestaltung haben mich sofort in seinen Bann gezogen.
Auch die Buchgestaltung selber hat mich begeistert und trotzdem blieb mein ersehntes Highlight leider aus...
Gena Showalter kennt sich damit aus ihre Charaktere perfekt in Szene zu setzen und zu beschreiben. Das habe auch ich schon nach den ersten gelesenen Seiten gemerkt. Die quirlige Emma, die eher ruhige Alice, sowie die(nach Außen hin) immer gut gelaunte Kat und auch der wirklich coole und undurchschaubare Cole haben sich sofort in meiner Fantasie verkörpert.
Was allerdings die Entwicklung der Hauptfigur betrifft war ich mit der Zeit leider nicht mehr ganz so überzeugt von ihrer Glaubwürdigkeit. Alice hat viel durchgemacht, fängt neu an und ist eine Kämpfernatur. Doch zwischenzeitlich hatte ich das Gefühl, dass sie ihr eigentliches Ziel völlig aus den Augen verliert und ihr ganzes Leben sich nur um "Liebt er mich oder liebt er mich nicht?" dreht. Obwohl ich sie anfangs direkt ins Herz geschlossen hatte, gab mir ihre Figur damit einen kleinen Dämpfer. Trotzdem blieb Ali weiterhin sympathisch, denn schon allein ihre ehrlichen Gedankengänge, die einem wunderbaren direkten und auf den Punkt gebrachten Schreibstil zu verdanken sind, konnten mit ihrer Umgangssprachlichkeit immer wieder punkten.
Leider bleibt die erhoffte Action, Spannung und auch die vermuteten Märchenelemente in diesem Auftakt eher Mangelware und Alice nimmt in Bezug auf die "Zombies" fast immer auf der Zuschauertribüne Platz. Da es aber aus ihrer Perspektive geschildert wird, hat mich dieser Aufbau etwas enttäuscht. Außerdem  ist auch Vieles vorhersehbar, weil die Autorin immer wieder des Rätsels Lösung vorraus geeilt ist und zuviel preisgegeben hat.
Mir wäre es lieber gewesen im Finale nicht zu wissen: Wer? Wie? Und wieso?
Auch das sich die hin und her Liebesgeschichte zwischen Cole und ihr über den gesamten Mittelteil des Buches zieht, hat die Kernpunkte oft in den Hintergrund getrieben. Abwechslungsreich empfand ich wiederum ihre kleine Schwester, die in dieser Geschichte, trotz ihres Ablebens, eine interessante Rolle einnimmt. Auch die Idee rund um die Zombies ist mal etwas Neues und konnte mit einer einfallsreichen Ausarbeitung überzeugen.
Zudem gibt es auch einige Stellen, die für Überraschungen sorgen und den Inhalt der Geschichte immer mal in andere Richtungen lenken.

Fazit:
Pro: Gut beschriebene Charaktere, Zombies in einem neuen und einfallsreichen Gewand, einnehmender und umgangssprachlicher Schreibstil, unterhaltsam
Kontra: Vorhersehbar, Märchenelemente mangelhaft, Klappentext/Titel irreführend

"Alice im Zombieland" von Gena Showalter konnte mich leider noch nicht von der gefährlichsten Alice aller Zeiten überzeugen. Dafür war Alice leider zu wenig in Aktion und zu sehr mit ihrem Liebesleben beschäftigt. Während die Figuren sich direkt verbildlicht haben und mir am Ende sogar Kat am Besten gefallen hat, kommt die eigentliche Handlung oft nur durch Umwege und dann sehr vorhersehbar ans Ziel.
Ich habe etwas Anderes erwartet und wurde trotzdem gut unterhalten.
Die Autorin weiß einfach, trotz allen Mängeln, das Publikum bei Laune zu halten, deshalb wird auch der im Juli 2014 erscheinende zweite Teil "Rückkehr ins Zombieland" bei mir einziehen dürfen.


Bewertung:
Idee: 4/5
Charakterdarstellung: 4/5
Schreibstil: 5/5
Aufbau/Umsetzung: 3/5 


Gesamtbewertung

4 von 5






©Katies fantastische Bücherwelt


Über die Autorin:
Gena Showalter ist eine US-amerikanische Schriftstellerin, die sich auf Jugendbücher sowie zeitgenössische
 und paranormale Liebesromane spezialisiert hat. Gena Showalter hat ihr erstes Buch im Alter von 27 Jahren veröffentlicht. Wikipedia












Kommentare:

  1. Ich fand das Buch auch super und freu mich auf die Fortsetzung ;)
    Lg. Jasi ♥

    AntwortenLöschen
  2. Tolles Buch mit kleinen Schwachstellen - so seh ich das auch. Mal sehen, wie die Fortsetzung wird:)

    LG, Claudia

    AntwortenLöschen
  3. Das Buch sieht man derzeit irgendwie überall. Bisher habe ich auch fast nur Gutes gehört, scheint sich ja echt zu lohnen :)
    Leider zweifle ich ein bisschen an der Beziehung zwischen mir und dem Buch, wenn du sagst, dass Alice sehr viel mit ihrer neuen Liebe zu tun hat. Das ist dann wohl doch nichts für mich.

    AntwortenLöschen
  4. Oh, ja. Es geht schon ziemlich beziehungstechnisch zu. Mir war das ein kleiner Dorn im Auge. Allerdings ist der Typ schon sehr cool! :D

    AntwortenLöschen
  5. Das steht auch auf meiner Wunschliste....bin jetzt nach deiner tollen Rezi aber wirklich sehr neugierig geworden :D

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Kati:)) Danke für deinen lieben Kommentar auf meinem Blog!! <3
    Da hab ich mir gleich mal deinen angeschaut:) wirklich super!! Da kann man echt noch was lernen;) gefällt mir sehr gut

    liebste Grüße,
    Katrin von http://booktasy.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  7. Ich freu mich schon auf das Buch, aber ich werde aushalten und warten, bis der nächste Band draußen ist ;)

    GLG Aleshanee

    AntwortenLöschen
  8. Super, das hört sich gut an. Den ersten Teil habe ich schon zu Hause und den zweiten Teil habe ich mir auch schon bestellt. Freue mich schon auf das Buch :)

    AntwortenLöschen


Schön, dass du ein paar Worte hier lassen möchtest.♥ Ich beantworte deinen Kommi gerne hier oder auf deiner Seite.

Katies fantastische Bücherwelt © Copyright 2010 | Design By Gothic Darkness |