18 November 2013

♠ [Rezension] "Die Hexen" von Lea Nicolai ♠



Buchbestellung und mehr Informationen: HIER!
Auch erhältlich bei Amazon.de

Worum geht's?
>>"Der Teufel ist nichts weiter, als eine Spiegelung über der Hitze des Feuers, er ist der Schatten, den wir werfen, wenn wir Magie wirken. Darum halte dich immer im Licht."<< 
Schwarze oder weiße Magie? Entscheide dich!

Seit Ravenna in ihrer Wohnung von einem unbekannten Mann überfallen wurde plagen sie Angstzustände und immer wiederkehrende Erinnerungslücken. Unterstützung bekommt sie von ihrer Schwester Yvonne, die bei ihr einzieht, um ihr Sicherheit zu geben. Doch auch sie kann nicht verhindern, dass Ravenna unheimliche Visionen heimsuchen und ihr Zustand immer schlechter wird. Um Abstand vom Alltag zu bekommen und zu entspannen reist Ravenna kurzerhand zu ihren Eltern. Zunächst genießt sie den Urlaub, doch bei einem Ausritt hört sie plötzlich seltsame Stimmen, ihr Pferd scheut und sie stürzt.
Als sie aus ihrer Bewusstlosigkeit erwacht muss sie feststellen, dass nichts mehr so ist wie es war.
Gerufen vom Hexenzirkel der Sieben findet Ravenna sich plötzlich im Mittelalter des Jahres 1253 wieder. Sie erfährt, dass sie die Erbin einer der mächtigsten Hexen des Zirkels ist, eine besondere Gabe besitzt und die Existenz des Kreises und der weißen Magie durch den Fürsten der Finsternis, Beliar, kurz vor der Zerstörung steht.
Kann Ravenna die Geschichte verändern und die Welt vor den dunklen Mächten schützen?
Alle Hoffnung ruht auf ihre Gabe, denn die intriganten Fäden des Teufels reichen bis in die Gegenwart...



Wichtige Charaktere und Darstellung:
Ravenna ist die, unfreiwillige, Heldin in diesem Fantasy Epos. Sie ist ganz und gar nicht davon überzeugt, dass gerade sie etwas bewirken kann. Außerdem glaubt sie zunächst nicht mal an Hexen und Magie. Nach und nach lernt sie, dass es mehr zwischen Himmel und Erde gibt als sie je für möglich gehalten hätte und wächst in ihre Aufgabe rein. Und genau diese Entwicklung macht die Hauptprotagonistin äußerst sympatisch und authentisch.
Ihre Schwester Yvonne ist das genaue Gegenteil von Ravenna. Sie ist extrovertiert, selbstbewusst und versucht immer ihren Willen durchzusetzen. Im Gegensatz zu Ravenna ist sie der magischen Welt von Beginn an zugetan und lebt ihre Seite als Wicca aus. Ihre Schwester liebt sie über Alles und als sie verschwindet versucht sie sie mit allen Mitteln aufzuspüren. Dabei kommt sie mit Mächten in Berührung die sie eigentlich fürchten sollte.
Lucian ist ein junger und starker Ritter und Ravennas Auserwählter und Gefährte, der sie überall hin begleitet und mit seinem Leben verteidigt. Doch er birgt seit seiner Kindheit ein dunkles Geheimnis, welches er seiner Hexe nicht anvertrauen kann. Aber nicht nur Ravenna´s Aufmerksamkeit zieht er auf sich und die Bindung zwischen ihnen wird auf eine harte Probe gestellt.
Beliar wurde vom Zirkel der Sieben auf lange Zeit verbannt. Nach seiner Befreiung sinnt er nach Rache und ist mächtiger als jemals zuvor, denn an seiner Seite hat er eine mächtige Schwarzmagierin und einen finsteren Plan.
Elinor´s größter Wunsch war eine Hexe vom Zirkel der Sieben zu werden und sie wurde erfolgreich ausgebildet. Doch die letzte Prüfung sollte ihr nie gelingen, denn die große Hexen Göttin Morrigan zeigte sich ihr nicht. Verbittert wandte sie sich der schwarzen Magie zu und wurde verbannt. Seitdem wollte sie sich an ihren ehemaligen Schwestern rächen. Sie befreit Beliar und ahnt nicht, dass sie damit das Letzte verliert, was ihr lieb ist und sie einen Pakt mit dem Teufel schließt.

Die Charaktere in dieser umfangreichen Geschichte wurden absolut brillant in Szene gesetzt. Die Autorin hat die Rollen bis ins kleinste Detail durchdacht, verbildlicht und dargestellt. Daraus ist eine perfekte Charakter Mischung entstanden, die mit authentischen und nachvollziehbaren Gedankengängen und Handlungen überzeugt.

Schreibstil/Aufbau/Idee:
Der Debüt Roman "Die Hexen" von Lea Nicolai hat auf ganzer Linie mit seinem Bild gewaltigen, detailreichen und leicht verständlichen Schreibstil überrascht. Schauplätze und Figuren wurden liebevoll ausgearbeitet und konnten mich nach anfänglichen Schwierigkeiten in eine andersartige und magische Welt entführen. Der ganze Aufbau, der den Leser immer wieder von der Gegenwart ins frühe Mittelalter eintauchen lässt, ist absolut fesselnd. Auf über 700 Seiten hat die Autorin ein Werk mit vielen Wendungen, Spannung, immer wieder neuen Ideen und mystischen Elementen aufgebaut, welches bis zum Schluss perfekt durchdacht wurde. Die eingebaute Liebesgeschichte wirkt nicht überladen und viele Geheimnisse und Rätsel haben die Neugier ständig angetrieben.
Der grandiose Abschluss macht dieses Fantasy Epos perfekt, denn er beinhaltet kein erzwungenes glückliches Ende, sondern zeigt sich passend, zum Rest, nachvollziehbar und realistisch und macht zudem neugierig auf Mehr.
Kritik gibt es bei der Umsetzung nur dafür, dass einige Stellen kürzer gefasst ausgereicht hätten, während an anderer Stelle ein bisschen mehr Tiefgang interessant gewesen wäre.

Fazit:
Ich glaube ich habe noch nie ein so grandioses Erstlingswerk einer deutschen Autorin in die Hände bekommen. "Die Hexen" von Lea Nicolai überzeugt nicht nur mit einer tollen Covergestaltung, sondern vor Allen mit einer von Anfang bis Ende perfekt durchdachten Grundidee, einer Bild gewaltigen Ausdrucksweise und authentischen Charakteren. Ich habe dieses, über 700 Seiten fassende, Werk innerhalb von 2 Tagen verschlungen, weil ich es nicht mehr aus der Hand legen wollte. Aufmerksam geworden auf dieses Buch bin ich erst durch die Fortsetzung "Tore der Zeit" und freue mich nun umso mehr den Folgeband direkt (weiter) lesen zu können.

Bewertung:
Inhalt: 5/5
Charakterdarstellung: 5/5
Schreibstil: 4/5
Aufbau: 4/5

Gesamturteil:
5 von 5




                                                ©Katies fantastische Bücherwelt 

Band 2 "Tore der Zeit" ist im November 2013 erschienen.


Über die Autorin:
237720455_5ce24ca436_oweb_1704_byguiri_r_reyes_piqs_de.jpgLea Nicolai (geb. 1972) ist leidenschaftliche Vielleserin, Kinogängerin, Autorin und nebenbei Sängerin. Das Thema Hexen fasziniert sie seit langem, weil es Magie, Mystik und Wirklichkeit verbindet. Lea Nicolai lebt mit ihren Büchern und den Menschen, die ihr wichtig sind, am Rand des Schwarzwalds.

Kommentare:

  1. Hui das Buch interessiert mich schon länger und jetzt will ich es noch mehr lesen, hoffentlich fällt es mir bald mal in die Hände und schummelt sich in meinen großen SuB ^^

    Liebste Grüße,
    Vivi

    AntwortenLöschen
  2. Ich muss muss und muss es einfach lesen! HEXEN *O*

    AntwortenLöschen
  3. Ich habe das Buch vor zwei Jahren gelesen und fand es damals so mittel...allerdings bemerke ich gerade, dass ich fast nichts mehr davon weiß ...Vielleicht sollte ich es im Rahmen der Fortsetzung einfach noch mal lesen ...
    Die Cover gefallen mir auch bei beiden Büchern total gut :)

    LG Nanni

    AntwortenLöschen
  4. Um das Buch bin ich schon rumgeschlichen - nach der Rezi kommt es definitiv auf meine Wunschliste :)

    LG, A., Weltenwanderer

    AntwortenLöschen
  5. Ich finde es einfach klasse wie gut die Autorin die ganze Kulisse verbildlicht hat. Großes Kopfkino! =D

    AntwortenLöschen


Schön, dass du ein paar Worte hier lassen möchtest.♥ Ich beantworte deinen Kommi gerne hier oder auf deiner Seite.

Katies fantastische Bücherwelt © Copyright 2010 | Design By Gothic Darkness |