10 Oktober 2016

[Aktion] Warum blogge ich eigentlich und wie kam es dazu?



Bei Buchfresserchen verfolge ich jeden Montag immer gespannt die Frage zum Wochenstart und am heutigen Tag möchte ich gerne auch mal meinen Senf dazugeben.

Die Frage lautet:

Warum bloggt ihr (über Bücher) und wie seid ihr dazu gekommen?

Bücher begleiten mich schon seit meiner Kindheit. Zwar nicht in dem extremen Maß wie es seit fast 5 Jahren der Fall ist, aber ich habe schon immer gute Geschichten geliebt. In meiner "Über mich" Rubrik habe ich auch schon etwas dazu geschrieben.

Als meine Leidenschaft für die Buchwelt zu der Zeit so richtig ausartete begann ich mich in diversen Facebook Buchgruppen angeregt mitzuteilen. Besonders toll fand ich damals den "Club der Bücherjunkies". Diese Gruppe gibt es aber heute leider nicht mehr. 
Dort habe ich es schon geliebt an Aktionen teilzunehmen und mich über meine momentanen Lektüren auszutauschen. Mein Mann musste aber trotzdem arg unter meinem Bücherwahnsinn leiden, weil mir das alles einfach nicht mehr reichte. Ich wollte eine Plattform, wo ich mich über meine Bücherwelt regelmäßig auslassen konnte und als ich die ersten Buchblogs entdeckte, wuchs in mir der Wunsch von dieser großen Community ein Teil zu werden.

Deshalb meldete ich mich pünktlich zum Neujahr 2013 bei Blogger an und begann mich bei diversen Seiten als Leser einzutragen und zunächst Tipps zum Thema bloggen und die Gestaltung von Seiten zu informieren.
Bis zu meinem ersten eigenen Post dauerte es dann aber nochmal ein halbes Jahr und meine Seite war sehr düster. ^^ Seitdem hat sich vieles verändert, aber mein Buchgeschmack ist immer noch der Gleiche. Während ich mich vor dem Blogstart fast ausschließlich mit Thrillern, Stephen King und nur sporadisch mit Fantasy/Dystopie/Endzeit beschäftigte, ist die fantastische Welt später zu meinem Hauptbereich geworden und bis heute geblieben. ☺

Besonders toll finde ich auch die kreativen Möglichkeiten. Ich bin eine kleine Tüftlerin, liebe es meine kreativen Ideen zu verwirklichen und habe in die Gestaltung dieser Seite schon mindestens soviel Zeit mit basteln investiert, als auch zum Verfassen von Postings. ^^ Ich freue mich aber auch einfach über den Austausch mit Gleichgesinnten und die vielen lieben Kontakte, die ich inzwischen knüpfen durfte. Ich habe so tolle, hilfsbereite, verständnisvolle und liebenswürdige Lesebegeisterte kennengelernt, die ich wohl sonst nicht kennen würde.♥

Bei all dem Spaß und der Freude an diesem Hobby, darf aber auch nicht der extreme Zeitfaktor vergessen werden, denn auch dieser relativ einfache Post ist nicht mal eben in 5 Minuten aus dem Ärmel geschüttelt. Rezensionen fordern manchmal 3 Stunden und mehr meiner Freizeit, deshalb gab es durch viele Umstrukturierungen in meinem Leben auch nach einem Jahr, bis August dieses Jahres eine Blogpause, weil ich weder Zeit noch Köpfchen für meine Lieblingsbeschäftigung hatte.

Ich vermute, dass viele auch die Bereitstellung von Rezensionsexemplaren erwähnen werden, aber das ist für mich nur ein netter Nebeneffekt, den ich nur sporadisch in Anspruch nehme. Seit Blog~Neustart habe ich noch keine angefordert, da hier zu viele ungelesene Bücher stehen. Vorher habe ich im Monat immer so drei bis vier Bücher angefragt, was aber auch viel Erwartungsdruck entstehen ließ, dem ich mich heute nicht mehr aussetze...

Tja, man merkt ich bin ein sehr mitteilsames Vögelchen und mit 2-3 Sätzen war meine Antwort nicht getan.
Ich bin schon sehr gespannt auf die anderen Antworten!
Einen angenehmen Wochenstart an alle Bücherratten. =)

Kommentare:

  1. Hallo :)
    Es stimmt schon, so ein Bücherblog verschlingt enorm viel Zeit - aber zwischendurch braucht man ja auch mal eine kleine Pause vom lesen ;)
    Mein Beitrag
    LG Yvonne

    AntwortenLöschen
  2. Stimmt, Rezensionen kosten viel Zeit, aber so lange es Spaß macht, ist alles OK.
    LG, Ingrid

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Katie,

    mir gefällt es auch, auf anderen Blogs zu stöbern und Lesetipps zu finden.

    Der Zeitfaktor spielt beim Bloggen wirklich eine große Rolle, da muss man es schon mit Spaß machen, sonst würde es sicher schnell nervig.

    Liebe Grüße
    Barbara!

    AntwortenLöschen
  4. Hey,
    cool, dass du schon so lange bloggst und nicht die Lust daran verloren hast (wer würde das schon ;D)

    LG Liv

    AntwortenLöschen
  5. Hallöchen,

    ich finde es immer wieder schön darüber zu lesen, wie sehr man die Bücher liebt und was einen dazu bewegt nicht aufzuhören.
    Ich muss sagen ich habe ab und zu auch solche Momente, oder Tage wo ich einfach keine Lust habe überhaupt irgendwas zu machen, auch lesen. Dann kommen aber Tage oder Woche, wo ich mit dem Lesen einfach nicht aufhören will und jedes Mal wenn ich meine ungelesenen Bücher betrachte, denke ich unwillkürlich danach, wie viele tolle und faszinierende Geschichten auf mich warten.

    Liebste Grüße
    Riri

    AntwortenLöschen
  6. Hallo!
    Vielen Dank für deinen Kommentar :)
    Ja, die Rezensionsexemplare - sind aber wirklich nur ein angenehmer Nebeneffekt, ein gelegentliches Schmankerl für die Arbeit, die man investiert.

    Und das mit dem nicht zurück kommentieren kenne ich. Manchmal ärgere ich mich, manchmal entdecke ich aber später, dass direkt unterhalb des Kommentars geantwortet wurde. Leider geht das oft unter - ich fahre deswegen lieber zweigleisig.

    Liebe Grüße,
    Linda

    AntwortenLöschen
  7. Ich gebe Dir Recht, dass auch die Gestaltung des Blogs selbst, das Basteln am Layout und die optische Ausgestaltung ein Punkt ist, der nicht zu verachten ist und ziemlich viel Spass macht!
    LG Gabi

    AntwortenLöschen
  8. Ich finde die Schrift im Menu toll und ... ich liebe es auch, an Posts zu tüfteln. Rezi-Exemplare fordere ich sehr selten an, aber es ist schön, wenn man etwas, das man mag, günstiger bekommt :-) Ich habe mich relativ "spät" auf Bücher spezialisiert und es soll nicht bei Büchern bleiben.

    AntwortenLöschen


Schön, dass du ein paar Worte hier lassen möchtest.♥ Ich beantworte deinen Kommi gerne hier oder auf deiner Seite.

Katies fantastische Bücherwelt © Copyright 2010 | Design By Gothic Darkness |